Engelbergtunnel-Sanierung Brücke über A 81 ab Montag halbseitig zu

Von slo 

Ab Montag ist die Brücke über die A 81 auf der Kreisstraße 1657 gesperrt.

Am Montag ist die Brücke  über die A 81 halbseitig gesperrt. Foto: dpa
Am Montag ist die Brücke über die A 81 halbseitig gesperrt. Foto: dpa

Leonberg/Gerlingen - Die Sanierung des Engelbergtunnels beeinträchtigt nun auch Straßen außerhalb der Röhren. Am Montag, 27. Mai, sperrt das Regierungspräsidium um 9 Uhr auf der Kreisstraße 1657 (Leonberger Straße) zwischen Gerlingen und Leonberg die Brücke über die A 81 halbseitig. Auf einer Länge von 130 Metern gilt Tempo 50. Die halbseitige Sperrung dauert voraussichtlich vier Wochen. Der Verkehr wird so lange mit einer Ampel geregelt.

Eine Erneuerung der Löschwasseranlagen im Engelbergtunnel macht die teilweise Sperrung der Kreisstraße nötig, teilt das Regierungspräsidium mit, unter dessen Federführung die Sanierung läuft. Zeitgleich wird die Zufahrt zur Baustelle an der Tunnelnordseite instand gesetzt.

Die Erneuerung der Löschwasserversorgungsanlagen hat schon im Februar begonnen und dauert voraussichtlich rund sechs Monate. Die Arbeiten sollen Ende Juli abgeschlossen sein. Die Kosten von rund fünf Millionen Euro werden vom Bund als Baulastträger übernommen.

Als Vorbereitung auf die ab September 2019 geplante Hauptsanierung des Tunnels muss die Löschwasserleitung aus dem Verkehrsraum der Tunnelröhren in die Kanäle unterhalb der Fahrbahn verlegt werden. Dadurch kann zuverlässig verhindert werden, dass die Löschwasserleitung durch Unfälle im Tunnel beschädigt wird. Außerdem werden Feuerwehrhydranten außerhalb des Tunnels neu errichtet.