Entscheidung wegen Coronavirus Stadt Stuttgart sagt das Frühlingsfest ab

Von Konstantin Schwarz 

In der Landeshauptstadt wird es in diesem Jahr kein Frühlingsfest geben. Die Verwaltung verkündete diese Entscheidung am Mittwochnachmittag.

Den Rummel auf dem Cannstatter Wasen wird es in diesem Jahr im Frühling nicht geben. Foto: dpa/Christoph Schmidt 5 Bilder
Den Rummel auf dem Cannstatter Wasen wird es in diesem Jahr im Frühling nicht geben. Foto: dpa/Christoph Schmidt

Stuttgart - Die Landeshauptstadt hat das Frühlingsfest vom 18. April bis 10. Mai wegen des Coronavirus abgesagt. Die Stadtverwaltung mit OB Fritz Kuhn (Grüne) an der Spitze informierte am Mittwoch um 16.30 Uhr in einer Pressekonferenz über diese Entscheidung. Gesprochen werden könnte in nächster Zeit im Gemeinderat auch über einen Notfallfonds für Kultureinrichtungen.

Sonderthemen