Entsendung der UNO 4000 Blauhelme für den Südsudan

UN-Blauhelmsoldaten sind in den Krisengebieten der Welt, wie hier im Kongo, im Einsatz. Foto: dpa
UN-Blauhelmsoldaten sind in den Krisengebieten der Welt, wie hier im Kongo, im Einsatz. Foto: dpa

Der UN-Sicherheitsrat hat sich dafür entschieden, 4000 weitere Blauhelmsoldaten in den Südsudan ist zu entsenden.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

New York - Der UN-Sicherheitsrat hat am Freitag die Entsendung von zusätzlich 4000 Blauhelmsoldaten in den Südsudan beschlossen. Das oberste UN-Gremium verabschiedete eine von den USA eingebrachte Resolution, die der Regierung in Juba mit der Verhängung eines Waffenembargos droht, sollte sie die UN-Truppen behindern.

Die Friedenstruppen sollen in dem Bürgerkriegsland für ein Ende der Kämpfe zwischen den Truppen von Präsident Salva Kiir und den Rebellen von Riek Machar sorgen.




Unsere Empfehlung für Sie