In naturnaher Umgebung endlich abschalten und entschleunigen? Den anstrengenden Alltag hinter sich lassen und für mindestens ein Wochenende nur entspannen? Alles Wissenswerte rund um den Wellnessurlaub und wichtige Kriterien eines Wellnesshotels, gibt es hier im Überblick.

Stuttgart – Was bedeutet Wellnessurlaub und welche Kriterien sollte ein Wellnesshotel erfüllen? Ob ein Wellnessurlaub für Paare oder doch ein Wellness Wochenende mit Freundinnen – ein Wellnessurlaub bringt Ruhe und Erholung mit sich.

Was bedeutet "Wellnessurlaub"?

Ein Wellnessurlaub wird meist gebucht, wenn man gezielt entschleunigen und dem Alltag entfliehen möchte. Massagen helfen bei der Entspannung und gesunde Ernährung hilft dem Organismus sich zu regenerieren. Unter dem Begriff „Wellness“ versteht man einen Lebensstil, der Körper, Seele, Geist und Umwelt in Einklang bringen soll und dem Individuum zur persönlicher Exzellenz verhelfen soll. Morgens entspannt in den Tag starten, ein gesundes und ausgewogenes Frühstück zu sich nehmen, schwimmen und Sport treiben und sich anschließend bei einer Massage verwöhnen lassen. Ein Wellnessurlaub soll für Körper und Geist wohltuend und erholsam sein.

Unterschied zwischen Wellness und Spa

Der Begriff Spa steht für Wohlbefinden und Gesundheitsförderung. Angebote wie Heilbäder, Kneippkuren oder kosmetische Anwendungen fallen folglich in die Kategorie „Spa“. Diese Anwendungen sind meist auf Körperpflege ausgerichtet. In die Kategorie Wellness fallen alle Anwendungen, die für geistige und körperliche Entspannung sorgen. Beispiele sind Whirlpools, Saunen und Ruheräume. Wellness bietet Besuchern Dienstleistungen, die auf medizinischen Behandlungen basieren. Unter Wellness versteht man einen ganzen Lebensstil.

Die vier Säulen der Wellness

Das Prinzip von Wellness basiert auf vier Säulen: Ernährung, Bewegung, Entspannung und soziale Kontakte und emotionale Unterstützung. So ist eine gesunde und ausgewogene Ernährung eine wichtige Grundlage für Gesundheit und Wohlbefinden. Sport hält Körper und Geist fit. Entspannung wird durch ausgedehnte Spaziergänge, den Abstand zum Alltag und Entspannungstechniken wie Meditation erzielt. Zu guter Letzt fördern Freundschaften und Beziehungen das emotionale Wohlbefinden.

Woran erkennt man ein gutes Wellnesshotel?

Im Jahr 2005 wurden vom Hotelverband Deutschland und dem Deutschen Hotel- und Gaststättenverband einige Kriterien festgelegt, die ein Hotel erfüllen muss, um sich als Wellnesshotel bezeichnen zu dürfen. So muss ein solches Hotel umweltbewusst geführt werden, sollte möglichst in der Natur liegen und natürlich über einen Wellnessbereich verfügen.

Die Kategorisierung als Wellnesshotel ist in drei Stufen aufgeteilt. So muss ein Hotel bester Wellness-Kategorie in freier Natur oder direkt an einem Park gelegen sein. Auch das Essensangebot der Hotels muss den Standards dieser Richtlinien entsprechen. Möchte man seine Einrichtung in der besten Kategorie der Wellnesshotels finden, so müssen ein Diät-Koch oder Ernährungsberater eingestellt werden.

Natürlich muss auch der Spa-Bereich einem gewissen Standard entsprechen. Nur Hotels mit mindestens 40 Quadratmetern Poolfläche dürfen sich als Wellnesshotel bezeichnen. Auch mindestens eine Innenraumsauna ist Pflicht. Zusätzlich muss jedes Hotel Behandlungen wie Massagen, Gesichtsbehandlungen und Körperanwendungen anbieten.

Packliste für den Wellnessurlaub

Das Gute ist, bei einem Wellnessurlaub können platzraubende Dinge wie Handtücher oder Föhn meist zuhause gelassen werden. Gut ausgestattete Hotels versorgen ihre Besucher mit Bademanteln, Handtüchern und Hausschuhen. Doch trotzdem gibt es einiges, an das beim Koffer packen gedacht werden sollte.

  • Geldbeutel mit Führerschein, Ausweis, Krankenkarte.
  • Handy und Ladekabel
  • Kopfhörer inklusive Ladekabel
  • Kulturbeutel mit Zahnbürste, Zahnpasta, Duschgel, Haarshampoo, Deo, Gesichtscremes, Bodylotions.
  • Haarbürste
  • Haargummis
  • Rasierer
  • Schminke und Abschminkwasser mit Wattepads
  • Damenhygieneartikel
  • Badesachen
  • Hosen
  • Jacke
  • Oberteile
  • Schlafanzug
  • Socken
  • Unterwäsche
  • Sporthosen
  • Sport-BHs
  • Sportoberteile
  • Sportschuhe
  • Flip-Flops
  • Reiseapotheke mit persönlichen Medikamenten, Pflastern und Schmerzmitteln
  • Buch oder Zeitschrift

Wellness Wochenende mit Kindern?

Ein Wellnesswochenende mit Kindern ist nicht möglich? Falsch. Es gibt in ganz Deutschland zahlreiche kinderfreundliche Hotels, die ebenfalls Wellnessbereiche bieten. Auch Kinder können im Wellnessbereich Erholung finden. Viele der Familienhotels bieten für einen gewissen Zeitraum auch eine Kinderbetreuung an, sodass die Eltern gemeinsam im Wellnessbereich entspannen können.

Wellness Wochenende mit Hund?

Auch wenn man den Vierbeiner mit in den Urlaub nehmen möchte, gibt es die Möglichkeit den Wellnessurlaub zu erleben, den man sich wünscht. In ganz Deutschland gibt es spezielle Hundehotels, die nicht nur Wellness für den Menschen, sondern auch für den Begleiter auf vier Pfoten anbieten. Der Urlaub mit Hund und der Wellnessurlaub müssen sich nicht ausschließen.