• tri-bühne
  • Int. Hugo Wolf Akademie
  • StuttgartKonzert
  • Theaterhaus
  • SKS Erwin Russ GmbH
  • Stuttgarter Kammerorchester
  • Theater der Altstadt
  • Forum Theater
  • C2 Concerts GmbH
  • Bachakademie

Eric Gauthier + Friends Geschenk für alle: Sylvester Show dieses Jahr online

Zwar ist das Theaterhaus für Publikumsverkehr geschlossen. Auf die geplante Silvester-Show muss trotzdem niemand verzichten. Gastgeber Eric Gauthier kommt online zu seinem Publikum ins Wohnzimmer. Und mit ihm eine ganze Reihe illustrer Gäste und jede Menge beste Unterhaltung.

„Eric Gauthier + Friends. Welcome The New Year“ wird ab dem 31.12. 20:15 Uhr auf dem youtube-Kanal des Theaterhauses zu sehen sein.  Foto: Maks Richter
„Eric Gauthier + Friends. Welcome The New Year“ wird ab dem 31.12. 20:15 Uhr auf dem youtube-Kanal des Theaterhauses zu sehen sein. Foto: Maks Richter

Nicht jedes Geschenk ist in Glanzpapier eingewickelt und mit einer Schleife versehen. Jenes zum Beispiel, das Eric Gauthier und das Theaterhaus für alle Menschen eingetütet haben: die Silvester-Show „Eric Gauthier + Friends. Welcome the New Year!“. Was ursprünglich als abend­füllendes Bühnenspektakel für ein physisch anwesendes, zahlendes Publikum gedacht war, gibt es nun für alle Menschen, die am Silvesterabend Lust auf gute Unterhaltung mit spannenden Stars und tollen Künstlern haben – ganz ohne Eintrittskarte. Die Zuschauer können das Geschehen, das im Theaterhaus am 29. Dezember aufgezeichnet wird, am 31. Dezember ab 20.15 Uhr gestreamt im Internet ansehen. Und noch über eine Woche nach dem Anbruch des neuen Jahres, bis zum 10. Januar, kann die Show online von der Homepage des Theaterhauses abgerufen werden.

Die Liste der Gäste, die Gauthiers Einladung folgen werden, ist vielversprechend, zumal ihn mit sehr vielen eine echte Freundschaft verbindet und es auch etliche Video-Einspielungen geben wird. Wer den Chef von Gauthier Dance, der Dance Company am Theaterhaus Stuttgart, kennt, der weiß, dass all das eine sehr kurzweilige und illustre Mischung geben wird. Schließlich ist Eric Gauthier nicht nur Gastgeber, sondern wird auch mit seiner Rockband auftreten. Vermutlich wird sein berühmtes Spätzle-Lied Teil des musikalischen Programms sein. „Ich möchte die Leute glücklich machen“, sagt Eric Gauthier.

Auf die Sonnenseite 2021 schauen

Genau das ist ja auch der Grund, warum er sich gleich an den Theaterhaus-Chef Werner Schretzmeier gewandt hatte, als sich abzeichnete, dass die geplante Show nicht mit Publikum würde stattfinden können. Und es ist ihm wichtig, dass die Menschen die Aufzeichnung vom 29. Dezember anschauen können, ohne dafür einen Obolus zu bezahlen. „Lasst uns den Menschen ein Geschenk machen, die schwierigen Momente 2020 vergessen und auf die Sonnenseite 2021 schauen“, das ist sein Wunsch. Von jeher ist es ihm ein Anliegen, mit seiner Arbeit auch Gutes zu tun: mit seinen Alzheimer-Galas zum Beispiel, mit Gauthier Dance Mobil oder den Aktionen zugunsten des Kinderhospizes.

Mit seiner Silvester-Show schenkt er dem Publikum beste Unterhaltung. Die ist quasi programmiert, wenn er beispielsweise mit Tim Bengel und Timo Hildebrand plaudert. Bengel, der Shootingstar der deutschen Kunstszene, unterhält sich mit Gauthier über seine Kunst, den Ruhm im Turbo-Modus und seine Begeisterung für den veganen Lebensstil – die ihm aktuell den Titel „Person des Jahres 2020“ der Tierschutzorganisation Peta einbrachte. Denn der gebürtige Esslinger kreierte nicht nur die ersten veganen Sneaker – in Kürze will er auch ein veganes Restaurant eröffnen. Sein Partner ist kein Geringer als Timo Hildebrand. Bengel und der ehemalige VfB-Torwart haben sich bei einer Porträtsitzung kennengelernt, sind Freunde geworden und wollen das Restaurant gemeinsam betreiben.

Echtes Ballett

Ballett vom Feinsten servieren die beiden Solisten des Stuttgarter Balletts, Jason Reilly und Angelina Zuccarini, mit dem herrlichen „Kampf-Pas de deux“ aus John Crankos „Der Widerspenstigen Zähmung“. Ein Glanzlicht, das gleichzeitig eine Premiere ist. Denn es ist das Rollendebüt von Angelina Zuccarini als Katharina. Die Einstudierung hat deshalb auch Reid Anderson höchstpersönlich übernommen. Gauthier und Reilly kennen sich von der National Ballet School of Canada und sind seither beste Freunde.

Wo Eric Gauthier ist, da ist auch die Musik nie weit: Angekündigt hat sich Philipp Poisel, den mit Eric Gau­thier bereits eine langjährige künst­lerische Zusammenarbeit verbindet, außerdem die Stuttgarter Sängerin Marie Louise mit ihrem poetisch gefärbten Indie-Pop. Noch mehr Musik kommt mit Hannes Staffler von der Initiative ART Support Stuttgart und seinem Freund Joe Bauer, der mit seiner Künstler­soforthilfe Stuttgart in den vergangenen Monaten vielen Kreativen schnell und unbürokratisch durch finanzielle Engpässe geholfen hat. Staffler und Boris Ritter haben gemeinsam eine Hymne für die Selbsthilfe-Initiative der Stuttgarter Künstler komponiert. Der Song „Zusammen“ folgt dem Vorbild „We Are the World“ und vereint viele bekannte Stimmen.

Gechillte Pointen

Eine Menge zu singen und zu sagen haben Eure Mütter natürlich auch an Silvester. Sie zünden ein temporeiches Feuerwerk aus radikalem Witz und gechillten Pointen. Nicht zuletzt ist auch Stuttgarts frischgebackener OB Frank Nopper Gauthiers Einladung gefolgt. Und dann ist da natürlich noch Gauthier Dance: Zusammen mit Izabela Szylinska und Mark Sampson kreiert der Company-Chef spontan eine kurze Choreografie.

„Eric Gauthier + Friends. Welcome the New Year!“: Ab 31. Dezember, 20.15 Uhr, bis 10. Januar 2020 auf Youtube, theaterhaus.com