In einem Zimmer einer Pflegeeinrichtung der Erlacher Höhe bricht am Mittwochnachmittag ein Feuer aus. Ein 57-jähriger bettlägeriger Mann wird schwer verletzt.

Rems-Murr : Frank Rodenhausen (fro)

Bei einem Brand in einem Pflegeheim der Erlacher Höhe im Rems-Murr-Kreis ist am Mittwochnachmittag ein 57-jähriger bettlägeriger Mann schwer verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, waren die Rettungskräfte kurz vor 14 Uhr von Pflegekräften des Heims informiert worden, nachdem in einem Zimmer des Heims ein Feueralarm ausgelöst worden war.

Feuer bleibt lokal begrenzt

Die Feuerwehr rückte mit insgesamt 33 Einsatzkräften aus. Der Rettungsdienst war mit vier Notärzten, drei Rettungswagen und zwei Rettungshubschraubern vor Ort. Bis zum Eintreffen der Rettungskräfte wurde der Mann von Mitarbeitern des Heimes aus der unmittelbaren Gefahrenlage gebracht. Dennoch erlitt der 57-Jährige offenbar lebensgefährliche Verletzungen. Er wurde noch vor Ort von einem Notarzt versorgt und anschließend mit einem Hubschrauber in eine Fachklinik geflogen. Die Feuerwehr konnte das Feuer, das lokal in einem Zimmer loderte, relativ rasch löschen. Anschließend musste das Gebäude belüftet werden.

Dachschaden bis zu 70 000 Euro

Nach bisherigem Erkenntnisstand seien keine weiteren Menschen in der Betreuungseinrichtung verletzt worden, heißt es im Bericht der Polizei. Diese hat auch die Ermittlungen zu der Brandursache aufgenommen, die noch unklar ist. Neben dem ausgebrannten Zimmer wurden auch der Flur und benachbarte Räume in Mitleidenschaft gezogen. Die Polizei geht nach ersten Schätzungen von einer Schadenssumme in Höhe von bis zu 70 000 Euro aus.

Dank an die Rettungskräfte

Wolfgang Sartorius, der Vorstandsvorsitzende des diakonischen Sozialunternehmens Erlacher Höhe zeigte sich in einer ersten Stellungnahme tief betroffen. „Unsere Gedanken sind bei dem Schwerstverletzten. Ich danke der Feuerwehr, dem Rettungsdienst und der Polizei, die schnell vor Ort waren. Besonders danke ich unseren Mitarbeitenden des Pflegeheims, die sofort umsichtig gehandelt haben.“