Ermittlungsverfahren Rolf Deyhle muss obduziert werden

Von ceb 

Weil ein Arzt festgestellt hat, dass der Unternehmer Rolf Deyhle eines unnatürlichen Todes gestorben ist, hat die Freiburger Staatsanwaltschaft ein Ermittlungsverfahren aufgenommen.

Rolf Deyhle ist während eines Kuraufenthaltes gestorben. Foto: dpa
Rolf Deyhle ist während eines Kuraufenthaltes gestorben. Foto: dpa

Stuttgart - Die Freiburger Staatsanwaltschaft führt ein Todesermittlungsverfahren im Fall des am 2. Mai verstorbenen Stuttgarter Unternehmers Rolf Deyhle. Er war am Freitag während eines Kuraufenthalts in der Nähe von Freiburg plötzlich verstorben.

Ein Arzt habe festgestellt, dass Deyhle eines unnatürlichen Todes gestorben war. Deswegen sei das Ermittlungsverfahren aufgenommen worden, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft. Die Obduktion sei angeordnet, wann das Ergebnis vorliegen werde, teilte die Ermittlungsbehörde nicht mit. Der Unternehmer Deyhle hat unter anderem das SI-Centrum mit zwei Musicaltheatern nach Stuttgart gebracht. Er wurde 75 Jahre alt.

Sonderthemen