Erntehelfer in Stuttgart-Möhringen Deutsche ersetzen fehlende Kräfte aus dem Ausland

Von Christine Frischke 

Erntehelfer aus dem Ausland sind wegen der Corona-Krise kaum zu bekommen. Also müssen die Deutschen selbst aufs Feld – zum Beispiel bei den Brodbecks in Stuttgart-Möhringen. Kann das gut gehen?

Neun verschiedene Sorten reifen auf den Feldern der Brodbecks – von der frühen Flair bis zur späten Malwina. Foto: Lichtgut/Leif Piechowski 7 Bilder
Neun verschiedene Sorten reifen auf den Feldern der Brodbecks – von der frühen Flair bis zur späten Malwina. Foto: Lichtgut/Leif Piechowski

Stuttgart - Auf einem Erdbeerfeld am Rande Möhringens sind zwei junge Frauen in die Arbeit vertieft. Auf Knien rutschen Maria und Alina über den mit Stroh bedeckten Ackerboden. Ihre Hände verschwinden unter sattgrünen Blättern. „Wenn der Stiel mit abgeht, gibt es manchmal so ein ganz komisches Geräusch“, sagt Maria Hutzenlaub und dreht die eben gepflückte rote Beere prüfend zwischen den Fingern. Ihre Arbeitgeber wollen keine „Antenne“, so nennen sie hier auf dem Feld einen besonders langen grünen Pflanzenstiel. „Guck mal, die hier sieht aus wie eine Blume“, ruft sie Alina Seitz zu.

Unsere Empfehlung für Sie