Erste bekannte Bowie-Aufnahme Bieterwahnsinn im Auktionshaus

Von red/afp 

Mit 16 und einer Schülerband versuchte Davi Bowie schon 1963, den Popmarkt zu knacken. Diese erste Aufnahme hat jetzt die Sammler bei einer Auktion aus der Reserve gelockt.

David Bowie hat Klassiker des Pop geschaffen – aber auch seine allerersten Mikrofonversuche sind den Sammlern viel wert.Foto: dpa

London - In Großbritannien ist die erste bekannte Musikaufnahme von David Bowie für knapp 40 000 Pfund (45 000 Euro) versteigert worden. Das Auktionshaus Omega im Nordwesten Englands sprach nach der Versteigerung am Dienstag von einem „Bieter-Wahnsinn“, wodurch die Aufnahme etwa das Vierfache als erwartet erzielt habe.

Die Aufnahme des Songs „I never dreamed“ war in diesem Jahr in einem Loft entdeckt worden, wie Omega zuvor mitgeteilt hatte. Sie stammt aus dem Jahr 1963, als der 1947 im Londoner Stadtteil Brixton geborene Bowie gerade einmal 16 Jahre alt war. Er stand da als Sänger der von ihm im Vorjahr gegründeten Band The Konrads vor dem Mikrofon.

Unzufrieden mit den Konrads

David Bowie, der damals noch unter seinem bürgerlichen Namen David Jones auftrat, war mit der Ernsthaftigkeit – und vielleicht auch dem Talent – seiner Mitspieler da schon unzufrieden. Aus den Konrads, ahnte er, würde nie etwas so Großes wie die Beatles oder die Rolling Stones werden. Und genau deren frühen Erfolg hatte sich der junge Bowie zum Vorbild genommen.

Die Konrads verließ er kurze Zeit später und versuchte es bei einer Band namens The King Bees, die Blues-Cover spielte: Auch ein Genie wie David Bowie hat mit 16 Jahren noch nicht unbedingt das Material für ein eiegens Album parat. Sein Durchbruch als Solokünstler kam tatsächlich erst 1969 sechs Jahre später mit seinem Song „Space Oddity“. David Bowie starb im Januar 2016 im Alter von 69 Jahren an Krebs.