Deutscher gewinnt die Hart-Memorial-Trophy Leon Draisaitl: Der wertvollste Profi der NHL

Von  

Vier deutsche Eishockey-Profis haben bereits den Stanley Cup gewonnen, nun wurde in Leon Draisaitl der erste als wertvollster Spieler der NHL ausgezeichnet. In der Bildergalerie stellen wir den Kölner, seine Landsleute und andere außergewöhnliche Kufencracks vor.

Stets auf Torejagd: Leon Draisaitl, ob im Trikot der deutschen Nationalmannschaft (Foto) oder im Dress seines Clubs Edmonton Oilers. Foto: AP/Petr David Josek 11 Bilder
Stets auf Torejagd: Leon Draisaitl, ob im Trikot der deutschen Nationalmannschaft (Foto) oder im Dress seines Clubs Edmonton Oilers. Foto: AP/Petr David Josek

Edmonton - Leon Draisaitl ist der wertvollste Spieler der NHL-Hauptrunde. Der 24 Jahre alte Kölner wurde in der stärksten Eishockey-Liga der Welt als MVP mit der Hart-Memorial-Trophy ausgezeichnet. Draisaitl ist der erste Eishockey-Spieler und erst der zweite Profi-Sportler aus Deutschland nach dem Basketballer Dirk Nowitzki, dem in einer der großen US-Sport-Ligen diese Ehre zuteil wird. Nowitzki war in der Saison 2006/2007 in der NBA als „Most Valuable Player“ ausgezeichnet worden.

Große Ehre für Draisaitl

„Ich bin sehr geehrt. Das ist eine große Ehre“, sagte Draisaitl, „ich hoffe, dass ich durch die Auszeichnung Kinder in Deutschland zum Eishockeyspielen inspirieren könne.“ Seine Kollegen in der NHL wählten den deutschen Nationalspieler zudem zum herausragenden Spieler der Saison. Der Ted-Lindsay-Award wird von der Spielergewerkschaft NHLPA vergeben und ging ebenfalls zum ersten Mal an einen Sportler aus Deutschland. „Es ist etwas Besonderes, diese Anerkennung von den Kollegen zu bekommen, gegen die du das ganze Jahr spielst“, sagte Draisaitl. Die MVP-Auszeichnung beruht auf Stimmen von Journalisten.

Wir stellen die erfolgreichsten MVPs der NHL in unserer Bildergalerie vor – und zeigen, welche Deutschen schon den Stanley Cup gewonnen haben.

Unsere Empfehlung für Sie