Essentials für den Kessel 10 Dinge, die man in Stuttgart unbedingt braucht

Wir Stadtkinder lieben unsern Kessel – und verraten euch zehn Dinge, die man für ein Leben in Stuttgart braucht.  Foto: Joachim Baier
Wir Stadtkinder lieben unsern Kessel – und verraten euch zehn Dinge, die man für ein Leben in Stuttgart braucht. Foto: Joachim Baier

Die einen verlassen Stuttgart, andere zieht es wiederum neu in den Kessel. Wenn auch ihr neu in Stuttgart seid oder einen Umzug in die Schwabenmetropole plant, verraten wir euch hier zehn Essentials, die ihr in unserer Stadt unbedingt braucht. 

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart – Während einige Menschen aus dem Kessel wegziehen, um beispielsweise "individuell" in Berlin zu sein oder eine Doppelhaushälfte im Stuttgarter Umland zu besitzen, zieht es andere Menschen neu in unsere Stadt. Ob wegen des Studiums oder für den Job, der Liebe wegen oder einfach nur, weil Stuttgart die beste Stadt der Welt ist – alle Wege führen in den Kessel! Ihr wollt richtig auf Stuttgart vorbereitet sein? Dann jetzt genau aufpassen, denn wir verraten euch zehn absolute Essentials, die ihr braucht, wenn ihr hier im Kessel leben oder einen Umzug in unsere (trotz all ihrer Macken) wunderschöne Stadt plant. Willkommen in Stuttgart! 

10 Dinge, die man in Stuttgart braucht 

Ob ein bissle Geld, viel Geduld oder das Grundrezept für schwäbische Grundnahrungsmittel, mit diesen Tipps werdet ihr euch im Kessel wie daheim fühlen: 

1. Geld

via GIPHY

Klingt plump, ist aber so! Es gibt einen Grund, warum „schaffe, schaffe, Häusle baue“ ein bekanntes schwäbisches Motto ist. Denn egal, ob Miete, eine Kugel Eis oder der Espresso in der Innenstadt – Stuttgart ist ein teures Pflaster.

2. Geduld

via GIPHY

Ob für die Wohnungssuche, den alltäglichen Stau im Kessel, einen Termin beim Bürgerbüro oder das morgendliche Anstehen beim Bäcker – in Stuttgart muss man sich in Geduld üben, denn manches dauert hier wirklich seeeeehr lange.

3. Grundrezept für Spätzle

via GIPHY

Oder was denkt ihr, warum die meisten Stuttgarter:innen immer Eier, Mehl und Salz daheim haben?

4. Ein gesundes (Misch-)Verhältnis zu Wasser und Weißwein

via GIPHY

Die Magie der Weinschorle wird man spätestens bei einem Umzug in den Kessel erleben. Cheers... 

5. Den Blick fürs Schöne

via GIPHY

Ja, man kann sagen, dass Stuttgart oft aus Beton, Baustellen und Bruddlern besteht. Genauso kann man aber auch sagen, dass es im Kessel viele Orte gibt, die Stuttgart zur besten Stadt überhaupt machen. Einfach mal richtig hinschauen...

6. Einen Kehrwochenplan oder Hausmeisterservice

via GIPHY

Vor allem für Menschen, die neu nach Stuttgart gezogen sind gilt: nehmt das mit der Kehrwoche ernst! Die Wahrscheinlichkeit, dass eure neuen Nachbar:innen da absolut keinen Spaß verstehen, ist exorbitant hoch.

7. Reservierungs-Skills

via GIPHY

Vom Frühstück bis zum Abendessen – ohne Reservierung geht bei den beliebten Locations im Kessel so gut wir gar nix. Aber keine Angst, nach einer Weile im Kessel entwickelt sich jede:r zum Reservierungs-Profi. Also ran ans Telefon!

8. Schwäbische Keywords

via GIPHY

„Awa!“ ist generell eine passende Antwort auf fast alles und mit den Zusätzen „weisch?“ oder „gell?“ könnt ihr im Kessel jeder Frage Nachdruck verleihen, gell?!

9. Wegbrezeln

via GIPHY

Wenn’s mal wieder länger dauert (zum Beispiel aufgrund einer Signalstörung oder Bauarbeiten bei der S-Bahn) – schnapp dir eine Brezel. Ja, dieser Snack hat uns schon in so manchen Situationen gerettet, unsere Liebserklärung an die Butterbrezel gibt es hier >>>

10. Mindestens einen SUV vom Daimler oder Porsche

via GIPHY

Spaaaaß! Außer ihr habt einen eigenen Stellplatz, was Stuttgarter:innen mit solchen Autos in der Regel haben…




Unsere Empfehlung für Sie