Esslingen Berber sind auf Draht

Von  

Bewohner des Berberdorfes in Esslingen arbeiten in einem Kunstworkshop

Werner Bolzhauser zusammen  mit der  Frau  mit Hund von Alex Simons. Foto: Ines Rudel
Werner Bolzhauser zusammen mit der Frau mit Hund von Alex Simons. Foto: Ines Rudel

Esslingen - Erstmals hat der Gemeinderat Werner Bolzhauser (im Bild) Bewohner des Berberdorfes und Freunde von „Kultur am Rande“ zu einem Kunstprojekt eingeladen. Zusammen mit seinem Assistenten Andreas Kapera und einer Richterin, die ebenfalls ehrenamtlich mithalf, haben etwa zehn Teilnehmer eine Woche lang im Bayrischen Wald mit Maschendraht experimentiert. Das Thema war Flucht. „Ich wollte die Kehrseite der Flucht zeigen“, erklärt ein Teilnehmer, „die Todeszone in der DDR hinter dem Zaun.“ Dabei sind viele ansprechende Plastiken entstanden, wie die „Frau mit Hund“ von Alex Simons. Die Werke sind am Sommerfest des Berberdorfes zu sehen, das am Freitag, 30. September um 13.30 Uhr beginnt. Im Dezember werden die Figuren in der Esslinger Kulturspinnerei ausgestellt. (uls) Foto:Ines Rudel