Esslingen Einbrecher auf frischer Tat ertappt

Der Täter ist zirka 35 Jahre alt, ungefähr 170 Zentimeter groß und von normaler Statur. (Symbolbild) Foto: dpa/Frank Rumpenhorst
Der Täter ist zirka 35 Jahre alt, ungefähr 170 Zentimeter groß und von normaler Statur. (Symbolbild) Foto: dpa/Frank Rumpenhorst

Ein noch unbekannter Täter ist am Freitagvormittag in eine Wohnung in Esslingen eingebrochen und wurde dabei auf frischer Tat ertappt. Der Einbrecher flüchtete anschließend. Nun sucht die Polizei Zeugen.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Esslingen - Ein Einbrecher ist am Freitagvormittag in einer Wohnung in der Tobias-Mayer-Straße in Esslingen auf frischer Tat ertappt worden. Gegen 10.45 Uhr bemerkte der Bewohner, der sich im Inneren aufhielt, dass sich die Wohnungstür öffnete, teilte die Polizei mit. Als er anschließend nachschaute, sah er den Täter, der sich gerade Zutritt zu den Räumen verschafft hatte. Der Unbekannte flüchtete daraufhin nach derzeitigem Kenntnisstand der Polizei ohne Beute in unbekannte Richtung. Trotz sofortiger Fahndung mit mehreren Streifenwagenbesatzungen konnte er nicht mehr angetroffen werden. Der Täter ist zirka 35 Jahre alt, ungefähr 170 Zentimeter groß und von normaler Statur. Er hat mittellanges Haar, war mit einer auffällig gelb-/orangefarbenen Arbeitsjacke bekleidet und trug eine schwarze Mund-Nasen-Bedeckung. Der Polizeiposten Oberesslingen hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter der Telefonnummer 0711/310576810 um Zeugenhinweise.




Unsere Empfehlung für Sie

 Esslingen entscheidet am 11. Juli über die Nachfolge von OB Jürgen Zieger. Drei Bewerber sind bereits im Rennen – Freie Wähler, CDU und FDP haben bereits angekündigt, dass sie einen gemeinsamen Kandidaten nominieren wollen. Namen werden noch nicht gehandelt. Rena Farquhar, Fraktionschefin der FDP im Gemeinderat, erläutert im Interview, was Sie von Bewerberinnen und Bewerbern erwartet.

Rena Farquhar zur Esslinger OB-Wahl 2021 „Ein neuer OB muss frischen Schwung in die Stadt bringen“

Esslingen entscheidet am 11. Juli über die Nachfolge von OB Jürgen Zieger. Drei Bewerber sind bereits im Rennen – Freie Wähler, CDU und FDP haben bereits angekündigt, dass sie einen gemeinsamen Kandidaten nominieren wollen. Namen werden noch nicht gehandelt. Rena Farquhar, Fraktionschefin der FDP im Gemeinderat, erläutert im Interview, was Sie von Bewerberinnen und Bewerbern erwartet.