Esslingen Frisch Auf Göppingen triumphiert beim Marktplatz-Turnier

Von adt 

Der baden-württembergische Bundesligist Frisch Auf Göppingen hat sich im Finale des Esslinger Marktplatz-Turniers gegen den Ligakonkurrenten MT Melsungen durchgesetzt. Der TV Plochingen holt den Hans-Metz-Pokal.

Kein Durchkommen für Melsungen. Frisch Auf Göppingen sicherte sich am Samstag den Esslinger Reichsstadtpokal. Foto: Pressefoto Rudel
Kein Durchkommen für Melsungen. Frisch Auf Göppingen sicherte sich am Samstag den Esslinger Reichsstadtpokal. Foto: Pressefoto Rudel

Esslingen - Der baden-württembergische Handball-Bundesligist Frisch Auf Göppingen hat die Königsklasse beim Esslinger Marktplatz-Turnier gewonnen und sich ungeschlagen den Reichsstadt-Pokal gesichert. Unter freiem Himmel, vor der historischen Kulisse des Esslinger Marktplatzes, bedurfte es in der abschließenden Begegnung gegen den Liga-Konkurrenten und bis dahin ebenfalls noch ungeschlagenen Turnierfavoriten MT Melsungen allerdings eines Gewaltaktes, um nach einem zwischenzeitlichen 16:19-Rückstand das Ruder noch einmal herumzureißen. Vor nahezu voll besetzten Zuschauerrängen hatten die Göppinger schließlich bei ihrem 28:24-Erfolg gegen den Ligakonkurrenten das bessere Ende für sich. Auf den weiteren Plätzen landeten die Erstligisten HC Erlangen und TBV Lemgo-Lippe.

Nachdem am Freitag die Esslinger Schul-und Jugendmannschaften die 54. Auflage des schon im Jahr 1940 aus der Taufe gehobene Traditionsturnier eröffnet hatten, bildeten die Spiele der acht Herrenmannschaften um den Hans-Metz-Pokal am Sonntag den Höhepunkt aus regionaler Sicht. Am Ende setzte sich der TV Plochingen im Finale gegen den TSV Neuhausen mit 15:11 durch. Im Spiel um den dritten Platz musste ein Sieben-Meter-Schießen die Entscheidung bringen, wobei der SKV Unterensingen sich treffsicherer zeigte, als der TSV Deizisau. Das Blitzturnier der Frauen gewann die Zweitligamannschaft des VfL Waiblingen, die den Erstligisten Neckarsulmer Sportunion mit 17:11 in die Schranken wies. Den dritten Platz belegte der TSV Wolfschlugen.