Esslingen/Göppingen Die Arbeitslosigkeit steigt wieder

Von uls 

Knapp 300 Menschen stehen mehr auf der Straße als im Vormonat

Mehr als 15 000 Menschen suchen in den Kreisen Göppingen und Esslingen nach einer Arbeitsstelle. Foto: dpa/Susann Prautsch
Mehr als 15 000 Menschen suchen in den Kreisen Göppingen und Esslingen nach einer Arbeitsstelle. Foto: dpa/Susann Prautsch

Esslingen/Göppingen - Die Konjunktur flaut ab, das signalisieren jedenfalls die Arbeitslosenzahlen, die jüngst von der Agentur für Arbeit Esslingen/Göppingen veröffentlicht wurden. Denn im Bereich der Agentur steigt die Arbeitslosigkeit wieder an. Zur Zeit sind 15 108 Frauen und Männer arbeitslos gemeldet, damit liegt die Arbeitslosenquote in den beiden Kreisen Esslingen und Göppingen bei 3,4 Prozent. Im November waren nur 14 837 Personen arbeitslos gewesen. Arbeitssuchende finden zur Zeit 7713 offene Arbeitsstellen.

Was die Beschäftigung anbelangt, dann liegt der Landkreis Esslingen im Vergleich ganz klar vor dem Landkreis Göppingen, Im Landkreis Esslingen waren im Dezember insgesamt 9810 Menschen arbeitslos gemeldet. Das sind 34 Personen oder 0,3 Prozent mehr als im November und 885 Personen mehr als im Vorjahr, was ein Plus von 9,9 Prozent ergibt. Die Arbeitslosenquote betrug im Kreis Esslingen demnach 3,2 Prozent.

Im Landkreis Göppingen waren im Dezember insgesamt 5296 Menschen arbeitslos gemeldet. Das waren 237 Menschen mehr als im November und 684 mehr mehr als im Vorjahr. Daraus ergibt sich ein Plus von 14,8 Prozent. Die Arbeitslosenquote liegt bei 3,7 Prozent.