Esslingen Kinder rennen vor Linienbus

Von red/ 

Bei einem schweren Unfall sind in Esslingen zwei Kinder verletzt worden – nach Angaben der Polizei waren sie vor einen Omnibus gesprungen. Die Polizei sucht Zeugen.

Der Unfall ereignete sich in der  Schenkenbergstraße. Foto: 7aktuell.de/Alexander Hald 3 Bilder
Der Unfall ereignete sich in der Schenkenbergstraße. Foto: 7aktuell.de/Alexander Hald

Esslingen - Schwere Verletzungen hat ein zehn Jahre altes Mädchen davongetragen, als es am späten Dienstagnachmittag in Mettingen (Kreis Esslingen) hinter einem stehenden Linienbus auf die Straße gerannt und von einem anderen Linienbus angefahren worden ist.

Laut Polizei fuhr eine 59-jährige Busfahrerin gegen 17.20 Uhr die Schenkenbergstraße in Richtung Cannstatter Straße entlang. Als sie sich der dortigen Haltestelle näherte, liefen hinter einem auf der Gegenspur stehenden Linienbus plötzlich zwei Kinder ohne auf den Verkehr zu achten vor ihrem Bus auf die Straße.

Unachtsam auf die Straße gerannt

Die 59-Jährige bremste zwar noch ab und versuchte auszuweichen, konnte aber nicht mehr verhindern, dass die Geschwister vom Bus erfasst wurden. Das Mädchen und ihr fünfjähriger Bruder wurden auf die Straße geschleudert und dabei verletzt, die Zehnjährige sogar so schwer, dass sie vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht werden musste.

Der kleine Junge wurde leicht verletzt, wurde aber ebenfalls für weitere Untersuchungen in ein Krankenhaus gebracht. Fahrgäste im Bus kamen nach bisherigen Erkenntnissen nicht zu Schaden.

Zeugen gesucht

Obwohl sich zum Unfallzeitpunkt in beiden Bussen viele Fahrgäste befanden, konnte die Polizei nach dem Unfall keine Zeugen mehr befragen, da der Großteil den Unfallort bereits verlassen hatten. Die Polizei Esslingen sucht nun unter der Telefonnummer 0711/3990-0 nach Zeugen.