Esslingen Polizei fahndet nach Tankbetrüger

Von SIR 

Unbekannter soll 16 Tankbetrügereien in der Region Esslingen und Stuttgart begangen haben.

Mit diesem Foto fahndet die Polizei nach einem mutmaßlichen Tankbetrüger, der seit Ende 2010 in mindestens 16 Fällen an Tankstellen im Kreis Esslingen und Stuttgart Tankbetrügereien begangen haben soll.  Foto: Polizei
Mit diesem Foto fahndet die Polizei nach einem mutmaßlichen Tankbetrüger, der seit Ende 2010 in mindestens 16 Fällen an Tankstellen im Kreis Esslingen und Stuttgart Tankbetrügereien begangen haben soll. Foto: Polizei

Esslingen - Die Polizei fahndet nach einem Tankbetrüger: Der bislang unbekannte Mann wird verdächtigt, seit Ende 2010 in mindestens 16 Fällen an Tankstellen im Kreis Esslingen und Stuttgart Tankbetrügereien begangen zu haben. Das teilten die Esslinger Polizei und die Staatsanwaltschaft Stuttgart am Montagmorgen mit.

Die Taten beging der Unbekannte immer mit demselben Fahrzeug, einem silberfarbenen oder weißen VW Golf IV Variant. An den Wagen montierte der Tankbetrüger zuvor Kennzeichen, die er gestohlen hatte. Mit in Esslingen-Sirnau entwendeten Kennzeichen beging er zwischen Ende Dezember 2010 und Ende Februar 2011 drei Tankbetrügereien in Neuhausen und Ostfildern. Von Anfang März bis Mitte Juni 2011 betrog er drei Tankstellen in Nürtingen, Stuttgart und Esslingen mit in Stuttgart entwendeten Kennzeichen.

Nachdem der Unbekannte am 3. August 2011 erneut Kennzeichen in Stuttgart entwendete, erstatteten mehrere Tankstellen aus dem Kreis Esslingen zwischen August 2011 und Januar 2012 bei der Polizei Anzeige wegen Tankbetrugs. Im Dezember 2011 wurden in Stuttgart-Feuerbach Kennzeichen entwendet und etwa eine Woche später in Leinfelden ein Tankbetrug begangen. Die bislang letzten Taten ereigneten sich zwischen dem 21. Januar und dem 2. März in Nürtingen und Kirchheim. An dem Tatfahrzeug waren in diesen Fällen Kennzeichen angebracht, die kurz zuvor in Wendlingen entwendet wurden. Insgesamt entstand den Tankstellen ein Schaden in Höhe von über 2300 Euro.

Täterbeschreibung der Polizei

Ermittlungen und Auswertungen von Videoaufnahmen ergaben, dass es sich bei dem Täter immer um denselben Mann gehandelt hat. Er ist etwa 35 bis 45 Jahre alt, etwa 170 bis 185 cm groß und kräftig. Der Unbekannte hat dunkle Haare und trägt bei seinen Taten meist eine dunkle Baseball-Mütze mit weißer Aufschrift.

Bei dem für die Taten verwendeten Pkw handelt es sich um einen silberfarbenen oder weißen VW Golf IV Variant (möglicherweise Modell Comfortline), Baujahr 1998 bis 2002. Das Fahrzeug ist mit Dachreling und Anhängerkupplung ausgerüstet und hat eine lange Heckantenne montiert.

Die Ermittler der Kirchheimer Polizei bitten Zeugen, die Angaben zu den auf dem Foto abgebildeten Tatverdächtigen oder dessen Fahrzeug machen können, sich unter Telefon 07021/501-0 zu melden.

 




Veranstaltungen

Unsere Empfehlung für Sie