Esslingen sucht Raab-Nachfolger Grünen gründen Findungskomission: Bürgermeistersuche in der Endphase

Von hol 

Ende des Monats endet die Amtszeit des Esslinger Kulturbürgermeisters Markus Raab. Die Grünen besitzen das Vorschlagsrecht – und haben wohl auch schon einen geeigneten Kandidaten gefunden.

Die letzten Arbeitstage von Markus Raab haben begonnen. Foto:  
Die letzten Arbeitstage von Markus Raab haben begonnen. Foto:  

Esslingen - „Wir sind in sehr guten Gesprächen mit mehreren Bewerbern. Wir sind deshalb zuversichtlich, dass wir im Herbst einen überaus geeigneten Kandidaten oder eine Kandidatin für das Amt des Ordnungs-, Sozial-, Kultur- und Schulbürgermeisters präsentieren können“, sagt Carmen Tittel, die Fraktionsvorsitzende der Grünen im Esslinger Gemeinderat. Dank des guten Ergebnisses bei den Kommunalwahlen ist ihrer Partei das Vorschlagsrecht für den Posten zugefallen, der wegen des Rückzugs von Markus Raab (CDU) vakant ist.

Nach den aktuellen Plänen soll die Wahl entweder in der Gemeinderatssitzung am 11. November oder in der letzten vor dem Jahreswechsel, am 16. Dezember, stattfinden. Das hatte der Gemeinderat in einer kurzfristig anberaumten Sondersitzung unmittelbar vor der Sommerpause beschlossen – und dabei auch den Weg zur erneuten Ausschreibung der Stelle frei gemacht. Die Grünen haben mittlerweile eine Findungskommission gegründet und sind nun sicher, einen geeigneten Menschen für das Amt präsentieren zu können. Wann konkret das sein wird, dazu will Carmen Tittel sich momentan nicht äußern: „Wir lassen uns da nicht unter Druck setzen, sondern werden den- oder diejenige vorstellen, wenn alle Fragen abschließend geklärt sind.“