Esslingen Zigarette löst Brand in Betreutem Wohnen aus

Von red 

Die Feuerwehr muss in Esslingen zu einem Brand in einer Einrichtung des Betreuten Wohnens ausrücken, weil der Teppich in einer Wohnung durch eine vergessene Zigarette brannte. Eine Bewohnerin wurde verletzt.

Eine Zeugin alarmierte die Feuerwehr. Die Bewohnerin befand sich noch in der Wohnung. Foto: SDMG
Eine Zeugin alarmierte die Feuerwehr. Die Bewohnerin befand sich noch in der Wohnung. Foto: SDMG

Esslingen - Eine unbeaufsichtigt auf dem Fußboden liegende Zigarette hat am Dienstagnachmittag in einer Einrichtung des Betreuten Wohnens in Esslingen einen Schwelbrand ausgelöst.

Laut Polizei alarmierte eine Zeugin kurz vor 16.30 Uhr über Notruf mit, dass in dem Gebäude ein Rauchmelder Alarm geschlagen habe. Beim Eintreffen der Einsatz- und Rettungskräfte drang aus einer verschossenen Wohnung bereits Rauch.

Mit einem Zweitschlüssel gelangte die Feuerwehr in die Wohnung und konnte den Brand löschen. Die 54 Jahre alte Bewohnerin, die sich ebenfalls in der Wohnung aufhielt, wurde mit dem Verdacht auf eine leichte Rauchgasvergiftung vom Rettungsdienst zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Der Schaden am Teppichboden wird auf etwa 500 Euro geschätzt.