Esslinger Baustelle Abgeschleppte Autos und keine Staus am Tag eins

Von  

Die Geiselbachstraße ist jetzt für 15 Monate komplett dicht. Staus hat es am Tag eins der Sperrung nicht gegeben. Dennoch haben sich nicht alle gefreut.

Die Geiselbachstraße ist seit Montagmorgen komplett gesperrt. Foto: Ines Rudel/Ines Rudel
Die Geiselbachstraße ist seit Montagmorgen komplett gesperrt. Foto: Ines Rudel/Ines Rudel

Esslingen - Die Bauarbeiten sind am Montag wie geplant angelaufen – und das noch vor Monaten befürchteten Verkehrschaos ist Corona-bedingt ausgeblieben. Den ersten Tag der 15-monatigen Vollsperrung der Geiselbachstraße, der wichtigsten Verbindung in die nördlichen Esslinger Stadtteile, werden aber rund ein Dutzend Autofahrer dennoch in keiner guten Erinnerung behalten. Denn weil sie das absolute Halteverbot vor allem auf der Sulzgrieser Steige missachtet hatten und damit den Busverkehr behinderten, wurden ihre Fahrzeuge am Montagmorgen abgeschleppt. Erstaunlich groß ist das Interesse der Pendler an der neuen Busverbindung der Linie 109 von Sulzgries über Uhlbach zum S-Bahnhof in Obertürkheim gewesen. Die vom Städtischen Verkehrsbetrieb eingesetzten Kleinbusse seien, so berichtet der Sprecher der Stadt, gut ausgelastet gewesen. (hol)