Mit seinem Vorschlag, die Stadtbücherei ins frühere Modehaus Kögel zu verlegen, ließ OB Klopfer im September aufhorchen. Seither wird in Esslingen heiß diskutiert. Nun hat der Gemeinderat beschlossen, am Ball zu bleiben.

Die Stadt Esslingen bleibt am Ball bei ihren Überlegungen, die Bücherei vom Bebenhäuser Pfleghof ins frühere Modehaus Kögel zu verlegen. In einer stellenweise hitzigen Debatte hat der Gemeinderat mit klarer Mehrheit beschlossen, eine vertiefte Machbarkeitsstudie für die Kögel-Gebäude in Auftrag zu geben. Die Expertise ist Grundlage für eine endgültige Standortentscheidung, die der neue Gemeinderat bis Jahresende treffen muss. Beschlossen wurde auch, dass die Kommune und die potenziellen Vermieter eine Absichtserklärung (Letter of Intent) unterzeichnen, in der sie ihre grundsätzliche Bereitschaft zum Abschluss eines Mietvertrags bekunden, ohne sich endgültig zu binden.