Etappe 7 der Tour de Region Hinauf, hinab ins einsame Rot-Tal

Von  

Die Etappe sieben der Tour de Region führt Sie von Sulzbach über 38 Kilometer und knapp 500 Höhenmeter nach Fornsbach.

 Grafik: Nadine Schurr/StZ
Grafik: Nadine Schurr/StZ
Sulzbach - Die siebte Etappe der StZ-Tour de Region führt von Sulzbach über einen weit nach Nordosten gespannten Bogen nach Fornsbach. Die 38 Kilometer lange Tour mit insgesamt 460 Höhenmetern haben Christian (14) und Jürgen Wurmthaler sowie Suzan Ünver (beide vom Verband Region Stuttgart), Volker Torlach (VVS) und die StZ-Redakteurin Inge Jacobs getestet.

Alle Strecken mit Karten und Links »

Start ins Fischbachtal:
Vom Stuttgarter Hauptbahnhof aus gelangen wir mit dem Regionalzug nach Sulzbach. Wir halten uns zunächst entlang der B14, der Einstieg ins Fischbachtal geht kurz nach dem Ortsende links ab, ist ausgeschildert und gut zu finden. Durch Wiesen und Wald geht es zunächst geradeaus, schließlich schlängelt sich das Sträßchen zwischen Almwiesen und Gehöften malerisch und moderat ansteigend nach oben. An der T-Kreuzung der K 1813 ist der Hauptanstieg geschafft, dort halten wir uns links Richtung Oberfischbach. Dann passieren wir Kleinerlach und rollen Richtung Hals in eine Senke. Hier muss man aufpassen. Denn bevor die Straße wieder ansteigt, biegen wir rechts in ein schmales Schotterwegle ab – die Ausschilderung übersieht man leicht – und schon sind wir im einsam-kühlen Rot-Tal.

Von Mühle zu Mühle:
Entlang der Rot führt uns der breiter werdende Kiesweg erst durch den Wald, dann an historischen Mühlen entlang. Zur urigen Einkehr lädt auf halber Tourstrecke die Rösersmühle mit Après-Ski-Hits und zünftiger Speisekarte, allerdings muss man aufs Essen eine Weile warten. Dann folgen wir der Rot bis zum Schwäbisch Haller Stadtteil Wielandsweier. Dort halten wir uns rechts Richtung Oberrot. Hier biegen wir Richtung Sportplatz ab, umfahren diesen rechts herum, gelangen über eine Anhöhe und ein kurzes Stück Wiese wieder auf den Radweg. Wer sich diese Anstrengung sparen will, folgt dem Straßenverlauf und landet kurz nach den Fabrikanlagen rechts wieder auf dem Radweg. Gemächlich rollen wir weiter das Tal entlang und parallel zur Straße Richtung Fichtenberg. Doch wir fahren an der großen Straßenkreuzung nicht nach Fichtenberg hinein, sondern biegen an der großen Baustelle rechts ab – Richtung Fornsbach, unserem Etappenziel entgegen.

Kleiner Pass:
Jetzt gilt es nochmal die Kräfte zu sammeln für den letzten Anstieg. Unser Radweg führt auf der linken Seite der Straße entlang hinauf auf 421 Meter Höhe. Oben werden wir erst mit einer beeindruckenden Aussicht hinunter nach Fornsbach und das Murrtal belohnt, dann mit einer rasanten Abfahrt – auf dem Weg neben er Straße.

Ausrollen:
entlang der Eisenbahn Am Ende der Abfahrtsstrecke biegt unser Radweg am Papplhof rechts ab und unterquert die Straße. Danach halten wir uns rechts, um dann in einem breiten Linksbogen und schließlich entlang der Eisenbahnstrecke auf Fornsbach zuzurollen, dem Endziel unserer Etappe. Wer jetzt eine Erfrischung braucht, kann noch einen kleinen Abstecher zum Waldsee machen, der in Höhe des Ortseingangs Fornsbach auf der anderen Seite der Straße liegt. Wir verzichten darauf – es ist an diesem Testtag zu kalt dafür.

Informationen und einen guten Überblick bietet die Radtourenkarte (1:50.000), die das Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung mit dem Rems-Murr-Kreis herausgibt.

Die nächste Etappe führt von Fornsbach nach Plüderhausen.


Die Streckenkarte zur Etappe 7 als Download »


Diese Tour im Radroutenplaner ansehen »


Weitere Infos auf den Seiten der StZ »


Infos auf den Orangen Seiten »


Zum Ansehen:


Fornsbacher Waldsee (inkl. Minigolfanlage) »

Sonderthemen