Nach der Europawahl wird auch der Posten des EU-Präsidenten neu besetzt. Die deutsche CDU-Politikerin strebt eine zweite Amtszeit an, dabei ist sie auf die tatkräftige Mithilfe eines Ex-Rivalen angewiesen.

Korrespondenten: Knut Krohn (kkr)

Ursula von der Leyen und Manfred Weber ist eines gemeinsam: der unbedingte Wille zur Macht. Dieser Charakterzug schmiedet beide vor der Europawahl eng aneinander. Dem ehrgeizigen CSU-Politiker muss diese politische Zwangsgemeinschaft große Schmerzen bereiten, die der Bayer aber stets charmant weglächelt.