Eurofighter über der Region Überschallflüge beunruhigen Bürger

Von  

Zweimal zitterten am Mittwoch die Häuser im Rems-Murr-Kreis und der Region. Beide Male waren Kampfjets des Typs Eurofighter die Verursacher. Die Luftwaffe gibt Auskunft über die Flüge:

Zwei Eurofighter im Formationsflug (Symbolbild). Foto: Bernd Wüstneck/dpa
Zwei Eurofighter im Formationsflug (Symbolbild). Foto: Bernd Wüstneck/dpa

Rems-Murr-Kreis - Zwei Überschallflüge der Bundesluftwaffe haben am Mittwoch für einiges Aufhorchen im Rems-Murr-Kreis und darüber hinaus gesorgt. Einmal um die Mittagszeit und einmal in den Abendstunden war jeweils ein lauter Knall weithin zu hören.

Einer der Düsenjäger flog mit 1600 km/h

Ein Sprecher des Luftfahrtamtes der Bundeswehr erklärt die genaueren Umstände der Flüge: Um kurz vor 12 Uhr mittags sei oberhalb von Aalen ein Eurofighter im Überschallbereich geflogen – und zwar mit 871 Knoten (1613 Stundenkilometern) sehr deutlich. Der Flug habe in gut zwölf Kilometern Höhe über Grund stattgefunden.

Der zweite Überschallknall brachte am Abend um 19.06 Uhr die Häuser zum Wackeln. Auch hier war ein deutscher Eurofighter die Ursache. Dieser flog ebenfalls in 12 000 Metern Höhe und mit einer Geschwindigkeit von 1445 Stundenkilometern. „Bei beiden Flügen wurden die flugbetrieblichen Bestimmungen eingehalten“, so der Sprecher. Es habe sich um Routineflüge gehandelt.




Veranstaltungen

Unsere Empfehlung für Sie