Europa League VfB Stuttgart spielt gegen Dynamo Moskau

Kevin Kuranyi freut sich auf das Spiel gegen seinen Ex-Verein. Foto: dpa 26 Bilder
Kevin Kuranyi freut sich auf das Spiel gegen seinen Ex-Verein. Foto: dpa

Das Los hat entschieden: Der VfB Stuttgart muss in den Play-Offs der Europa League gegen Dynamo Moskau - das Team des Ex-Stuttgarters Kevin Kuranyi - spielen. Der freut sich auf das Duell.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Der VfB Stuttgart muss in der Play-Off-Runde der Europa League gegen Dynamo Moskau mit dem Ex-Stuttgarter Kevin Kuranyi antreten. Das hat die Auslosung im schweizerischen Nyon ergeben. Kevin Kuranyi selbst freut sich auf die Partie. „Ein Spiel gegen den VfB - das ist überragend“, sagte der 30-jährige Stürmer. „Der VfB ist ein schwerer Gegner. Aber wir sind stark genug, um weiterkommen zu können“, meinte der Dynamo-Kapitän. Die Moskauer hatten sich mit 2:2 und 5:0 gegen den schottischen Vertreter Dundee United für die Play-Offs qualifiziert.

„Das ist ein kleines Heimspiel für mich“, sagte Kuranyi. „Bei diesem Spiel werden viele Freunde und Verwandte von mir im Stadion sein.“ Stuttgart habe er auch nach seinem Abschied immer beobachtet. „Die Roten bleiben immer ein besonderer Verein für mich“, sagte Kuranyi. Auch weil seine Familie und die seiner Frau in Stuttgart lebten, wolle er nach seiner Karriere in die Schwabenmetropole zurückkehren.

Die Play-Off-Spiele, die über das Erreichen der Gruppenphase entscheiden, finden am 23. und 30. August statt. Damit melden sich die Stuttgarter nach einer 18-monatigen Auszeit auf dem internationalen Parkett zurück. Eine Saison ohne internationalen Fußball zählte in Stuttgart zuletzt nicht zum Standard: In den vergangenen zehn Jahren war der VfB nur zweimal nicht qualifiziert und spielte dreimal in der Champions League.




Unsere Empfehlung für Sie