Sponsored by Stadtwerke Bietigheim-Bissingen

Jetzt rechnen und sparen!
Mit wenigen Klicks zu den attraktiven Angeboten der Stadtwerke Bietigheim-Bissingen.

EWärmeG Wärmeversorgung mit erneuerbarer Energie

Von red 

In Baden-Württemberg verursachen Heizung und Warmwasserbereitung knapp ein Viertel der Treibhausgasemissionen. Davon entfallen fast 90 Prozent auf fossile Energieträger, die somit wesentliche Ursache für den Klimawandel sind. Aus diesem Grund ist das Land Baden-Württemberg aktiv geworden.

 Foto: Pixabay
Foto: Pixabay

Das Erneuerbare-Wärme-Gesetz (EWärmeG) soll dazu beitragen, dass sich der Anteil erneuerbarer Energien an der Wärmeversorgung deutlich erhöht und damit der CO2-Ausstoß sinkt. Seit 1. Juli 2015 gilt das novellierte EWärmeG.

15 Prozent Erneuerbare

Das Landesgesetz betrifft Eigentümer bestehender Wohngebäude, die ihre zentrale Heizungsanlage ab dem 1. Januar 2010 modernisieren möchten oder müssen. Das EWärmeG BW 2015 legt einen Pflichtanteil von 15 Prozent des jährlichen Wärmebedarfs fest, der durch erneuerbare Energie gedeckt werden muss. Für die Modernisierung können Eigentümer Zuschüsse des Bundes beantragen.

Innerhalb von drei Monaten nach Austausch der Heizungsanlage muss dies ans Landratsamt gemeldet werden. Außerdem braucht der Eigentümer eine schriftliche Bescheinigung eines Sachkundigen, die er der Baurechtsbehörde vorlegt. Sachkundige sind alle, die nach Bundes- oder Landesrecht zur Ausstellung von Energieausweisen berechtigt sind – so wie die Stadtwerke Bietigheim-Bissingen.

Kombinationsangebot der SWBB

Die SWBB bieten das Preismodell PartnerGas Grün10 an. Es besteht zu 10 Prozent aus Biogas und zu 90 Prozent aus herkömmlichem Erdgas. Mit diesem Angebot erfüllen Hauseigentümer bei einer Modernisierung der Erdgasheizung die gesetzlichen Bedingungen von 10 Prozent aus dem Erneuerbare-Wärme-Gesetz Baden-Württemberg (EWärmeG BW).

Unser Sanierungsfahrplan für Ihr Gebäude

Eine weitere Möglichkeit ist die Erstellung eines Sanierungsfahrplans, in dem eine Sanierungsstrategie für einzelne Gebäude entwickelt wird. Dadurch wird der Energiebedarf nachhaltig gesenkt und die Energieeffizienz erhöht. Auch die Erstellung des Sanierungsfahrplans kann gefördert werden. Im EWärmeG BW 2015 gilt die Erstellung eines Sanierungsfahrplans als Teilerfüllungsoption in Höhe von 5 Prozent .

Biogas und Sanierungsfahrplan – damit setzen Sie auf eine wirkungsvolle Kombination. Und Sie erfüllen kostengünstig den Pflichtanteil von aktuell 15 Prozent aus dem EWärmeG BW.