Ex-Pirat zu Digitalparteitagen „Digitale Wahlen werden niemals geheim sein“

Christopher Lauer, damals Pirat, heute bei den Grünen. Foto: dpa/Sebastian Kahnert
Christopher Lauer, damals Pirat, heute bei den Grünen. Foto: dpa/Sebastian Kahnert

Als „digitale Elite“ zog die Piratenpartei vor zehn Jahren in die Parlamente ein. Christopher Lauer, einer ihrer bekanntesten Vertreter, warnt im Interview vor der Illusion, dass digitale Wahlen geheim abgehalten werden könnten.

Korrespondenten: Katja Bauer (tja)

Berlin - Digitale Instrumente zur Mitbestimmung in Parteien nutzten die Piraten schon vor Jahren. Die anderen Parteien allerdings hätten wenig Interesse an dieser Art Modernisierung, sagt der ehemalige Berliner Abgeordnete Christopher Lauer.

Unsere Empfehlung für Sie