Ex-VfB-Profi als Torschütze Timo Baumgartl zeigt Vollstrecker-Qualitäten

Von hh 

Timo Baumgartl erlebt seit seinem Wechsel vom VfB zum niederländischen Erstligisten PSV Eindhoven glückliche Tage. Im Europa-League-Spiel gegen Sporting Lissabon hatte der 23-Jährige jetzt besonderen Grund zum Jubeln.

Eindhovens Timo Baumgartl (re.) bejubelt seinen Treffer zum 3:1 gegen Sporting Lissabon. Foto: AFP/Olaf Kraak
Eindhovens Timo Baumgartl (re.) bejubelt seinen Treffer zum 3:1 gegen Sporting Lissabon. Foto: AFP/Olaf Kraak

Stuttgart - Mit Hund und Freundin geht vieles besser – das weiß der ehemalige VfB-Innenverteidiger Timo Baumgartl spätestens seit dem vergangenen Herbst. Denn da erzielte der Blondschopf nach zuvor 78 torlosen Partien im Dress mit dem Brustring beim 2:0-Sieg in Nürnberg seinen ersten Bundesligatreffer überhaupt. Die Begründung, warum es endlich geklappt hatte, war danach eine ziemlich einleuchtende: Schließlich hat Timo Baumgartl wie viele Fußballprofis die Möglichkeit, seine Kickstiefel individuell mit Namen bedrucken zu lassen. „Meine Freundin hat gesagt, ich soll unseren Hund und sie auf die Schuhe machen. Ich hab beides gemacht – und zack ist das Ding drin.“

Zweites Tor im neunten Spiel

Inzwischen für zehn Millionen Euro an Ablöse zum PSV Eindhoven gewechselt, mausert sich Baumgartl gar zu einem Defensivspieler mit echten Vollstrecker-Qualitäten. Im neunten Pflichtspiel machte der 23-Jährige bereits seine zweite Bude für den PSV, denn er traf in der Europa League im Heimspiel beim 3:2-Sieg gegen Sporting Lissabon am Donnerstagabend zum zwischenzeitlichen 3:1. Auch diesmal hatte der „Baumi“ eine gleichsam simple wie einleuchtende Erklärung parat: „Manchmal“, sagte der Blondschopf: „Hat man einfach Glück und steht richtig.“