Ex-Windreich Chef Balz will sich wieder stärker im Unternehmen einbringen

Ex-Windreich Chef Willi Balz Foto: dpa
Ex-Windreich Chef Willi Balz Foto: dpa

Der ehemalige Windreich-Chef Willi Balz will seinen Einfluss in der insolventen Gesellschaft wieder geltend machen. Der Firmengründer unterstützt künftig den Insolvenzverwalter.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Der ehemalige Windreich-Chef Willi Balz will seinen Einfluss in der insolventen Gesellschaft wieder geltend machen. Der Firmengründer unterstützt künftig den Insolvenzverwalter.

Wolfschlugen - Nach seinem Rückzug als Windreich-Chef will Willi Balz wieder seinen Einfluss in der insolventen Gesellschaft geltend machen. Wie Windreich am Mittwoch in Wolfschlugen mitteilte, unterstützt der Firmengründer den Insolvenzverwalter Holger Blümle künftig unter anderem mit Marktkenntnissen im Offshore-Bereich.

Windreich wollte sich ursprünglich selbst sanieren und so das vor dem Abschluss stehende Windpark-Projekt MEG 1 zu Ende bringen. Von Balz' Engagement erhofft man sich den Angaben zufolge eine Intensivierung der Investorengespräche. Balz war Anfang September nach dem Insolvenzantrag des Unternehmens als Firmenchef abgetreten.

Unsere Empfehlung für Sie