Weil er am Samstagmittag am Aileswasensee in Neckartailfingen (Kreis Esslingen) onaniert und unter anderem rechte Parolen gerufen haben soll, erwarten einen 64-Jährigen mehrere Anzeigen. Er war nicht der einzige Exhibitionist an diesem Tag am Badesee.

Ein 64-Jähriger soll am Samstagmittag am Aileswasensee in Neckartailfingen onaniert und vor mehreren Badegästen den Hitlergruß gezeigt haben. Wie die Polizei mitteilte, erwarten ihn nun mehrere Anzeigen. Nach den Angaben hatte der Mann wohl zunächst gegen 11.45 Uhr im textilfreien Bereich vor einer 25-Jährigen sein entblößtes Geschlechtsteil unsittlich selbst berührt. Die junge Frau verließ daraufhin den FKK-Bereich und suchte sich eine Badestelle im Textilbereich.

Mann beobachtet Frau aus Gebüsch und onaniert

Kurze Zeit später soll der 64-Jährige sie laut Polizei aus einem Gebüsch heraus beobachtet und mutmaßlich onaniert haben. Nachdem die Frau den 64-Jährigen angeschrien hatte, ging er. Sie alarmierte die Polizei, die den Mann festnehmen konnte. Im Zuge der Ermittlungen stellte sich heraus, dass er bereits zuvor durch sein Verhalten aufgefallen war: Er hatte wohl vor mehreren Badegästen den Hitlergruß gezeigt und rechte Parolen gerufen.

Weiterer Exhibitionist am Aileswasensee

Nachträglich fanden die Polizeibeamten heraus, dass es um 12 Uhr einen weiteren Vorfall am Badesee gegeben hatte. Ein unbekannter Mann soll eine 26-Jährige von einem Gebüsch am Seeufer aus beobachtet und ebenfalls mutmaßlich sein Geschlechtsteil unsittlich berührt haben.