InterviewExperte über die Zukunft der Lebensmittel-Lieferdienste „Das wird eine Nische bleiben“

Lebensmittel an die Haustür?  Gerrit Heinemann zweifelt am ganz großen Boom. Foto: Patricia Kalisch
Lebensmittel an die Haustür? Gerrit Heinemann zweifelt am ganz großen Boom. Foto: Patricia Kalisch

Der Wirtschaftswissenschaftler Gerrit Heinemann glaubt nicht, dass Lebensmittel künftig überwiegend im Internet gekauft werden. Er hat Gründe für diese Zweifel.

Volontäre: David Scheu (dsc)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart – Gerrit Heinemann von der Hochschule Niederrhein lehrt und forscht seit Jahren zu digitalem Handel. Im Gespräch mit der Stuttgarter Zeitung äußert er sich über die Zukunft der Lebensmittel-Lieferdienste. - Herr Heinemann, während der Corona-Pandemie haben die Online-Bestellungen von Lebensmitteln stark zugenommen. Erwarten Sie, dass dieser Trend anhält?

Unsere Empfehlung für Sie