Fabian Schmutzler löst WM-Ticket Das ist das neue deutsche Darts-Talent

Fabian Schmutzler aus Frankfurt/Main belegte in der Nachwuchsserie Development Tour im Gesamtklassement Platz zwei – das reichte für das WM-Ticket. Foto: dpa/Gabi Brock
Fabian Schmutzler aus Frankfurt/Main belegte in der Nachwuchsserie Development Tour im Gesamtklassement Platz zwei – das reichte für das WM-Ticket. Foto: dpa/Gabi Brock

Der deutsche Darts-Star Max Hopp hat sich noch nicht das Ticket für die WM im Dezember gesichert – das gelang überraschend dem erst 16 Jahre alten Fabian Schmutzler.

Sport: Jürgen Kemmner (jük)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Niedernhausen - Mit 14 Jahren hat er das Darts-Spielen begonnen, mit 16 qualifizierte er sich zum ersten Mal für die Weltmeisterschaft im Alexandra Palace. Fabian Schmutzler hat eine Blitzkarriere hingelegt, von der andere Teenager nur träumen. „Respekt!! Er ist 069er, Eintracht-Frankfurt-Fan und hat massig Potenzial! Glückwunsch Junge!!“, schrieb der deutsche Vorzeige-Darts-Profi Max Hopp auf Instagram. Der gebürtige Frankfurter Schmutzler hatte sich zuvor unerwartet über die Development Tour das Ticket für das Großevent im Ally Pally (15. Dezember bis 3. Januar) gesichert. „Darts Deutschland entwickelt sich prächtig in letzter Zeit“, teilte „Maximiser“ Hopp mit, der dieses Gefühl kennt: Er selbst hatte ebenfalls mit 16 Jahren bei der WM debütiert.

Lesen Sie aus unserem Angebot: So lief es bei der Darts-EM

Der Darts-Youngster setzte sich am Wochenende bei einem Turnier der Development Tour in Niedernhausen durch, besiegte seinen Landsmann Marcel Gerdon im Finale und wurde Zweiter der gesamten Serie – obwohl er im ersten Teil im August nicht mitspielen durfte, weil er noch nicht das Mindestalter von 16 Jahren erreicht hatte. Der  Sieger der Development Tour, Rusty-Jake Rodriguez (Österreich), hatte sich bereits über die Pro-Tour für die WM qualifiziert, also rückte Schmutzler nach. Die Development Tour ist das Jugendturnier der Darts-Vereinigung PDC, in ihr treten Spielerinnen und Spieler zwischen 16 und 23 Jahren an, sofern sie am 4. Januar 2021 nicht unter den Top-32 der Weltrangliste standen. Fabian Schmutzler ist mit 16 Jahren und 57 Tagen der jüngste Deutsche und der zweitjüngste Darts-Spieler der Geschichte, der beim wichtigsten Turnier des Jahres in London an den Start geht. Jünger war bislang nur der Australier Mitchell Clegg, der bei der WM 2007 mit 16 Jahren und 37 Tagen erstmals antrat.

Lesen Sie aus unserem Angebot: Das sind die deutschen Darts-Stars

Die Geschichte des WM-Debütanten liest sich wie ein Sport-Märchen. An Weihnachten 2018 bekam der Teenager von seiner Mutter eine E-Dartscheibe geschenkt, im Februar 2019 begann er, intensiv zu spielen – und schnell stellte sich heraus, dass der junge Hesse ein ausgesprochenes Talent für den Sport mit den Pfeilen besitzt. Es folgten Siege bei Jugendturnieren und auch beim deutschen Verband (DDV) war Schmutzler schnell erfolgreich. Und dann war auch schon der passende Name gefunden: „The Fabulous Fab“. Mittlerweile wirft Schmutzler in der DDV-Bundesliga für die ESV Blaugold „Bären“ Flörsheim und ist Teil des deutschen Nationalkaders. Das Talent aus Frankfurt am Main ist nach Gabriel Clemens, Martin Schindler und Florian Hempel der vierte Deutsche, der bei den Titelkämpfen im Ally Pally dabei ist. Und dabei hat der Youngster Max Hopp etwas voraus: Der 25-Jährige besitzt noch kein Ticket für die WM-Teilnahme im Dezember.

Unsere Empfehlung für Sie