Facebook-Video mit Katzen-Babys Wie ein Sack Flöhe

Von red/rmu 

Man nehme einige Katzen-Babys, die durcheinander wuseln, filme sie dabei und stelle das Video ins Netz. Klingt simpel, funktioniert jedoch bestens. Das beweist ein Clip, der derzeit in sozialen Netzwerken rauf und runter läuft.

Die Kätzchen sehen gar nicht ein, still sitzenzubleiben. Foto: Screenshot Facebook / thedodosite
Die Kätzchen sehen gar nicht ein, still sitzenzubleiben. Foto: Screenshot Facebook / thedodosite

Surfende Hunde, jodelnde Vögel, grimmige Katzen: Das Internet ist voller Tiere und ihrer Geschichten. Wir können sie nicht alle erzählen – aber wir geben uns Mühe. Die Kolumne PetContent ist ihre Bühne.

Stuttgart - Wer schon mal auf einer Hochzeit das Vergnügen hatte, sämtliche Familienmitglieder, auch die betrunkenen, für ein Gruppenfoto zu arrangieren, der kennt die Freuden, die mit dieser Aufgabe einhergehen. Egal, was man macht – schreien, winken, herumhampeln – irgendwer tanzt immer aus der Reihe.

Die Frau in diesem Video, das gerade in den sozialen Netzwerken rauf und runter läuft, kann den Frust garantiert nachfühlen, denn ihre tierische Rasselbande benimmt sich keinen Deut besser als betrunkene Verwandte. Fast eine Minute lang versucht die Frau zehn Kätzchen nebeneinander zu setzen, die wiederum scheinen aber absolut keine Lust darauf zu haben. Stattdessen tapsen sie immer wieder davon, klettern übereinander oder stellen Unfug an.

Das Video der Aktion jedenfalls erinnert irgendwie stark an eine Mischung aus Hütchenspiel und Tetris und verliert auch nach dem x-ten Anschauen nicht an Faszination – zumindest für Katzenfans. Kein Wunder, dass es schon mehr als 2,3 Millionen Mal auf Facebook angesehen wurde.