Fahrerflucht in Filderstadt Betrunken Motorradfahrer touchiert und davongefahren

Ein Test ergab ein vorläufiges Ergebnis von rund zwei Promille bei dem Unfallverursacher (Symbolfoto). Foto: picture alliance / dpa/Axel Heimken
Ein Test ergab ein vorläufiges Ergebnis von rund zwei Promille bei dem Unfallverursacher (Symbolfoto). Foto: picture alliance / dpa/Axel Heimken

Ein 56-Jähriger verursacht erst einen Unfall und fährt dann einfach davon. Später stellt die Polizei bei ihm einen erheblichen Alkoholgehalt im Blut fest. Seine Pappe ist der Mann nun erst mal los.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Filderstadt - Ein betrunkener Autofahrer hat am Samstagnachmittag in Bernhausen bei einem Verkehrsunfall einen Motorradfahrer leicht verletzt und ist im Anschluss einfach davongefahren.

Der 56-Jährige war mit seiner Mercedes Benz C-Klasse kurz nach 16.30 Uhr auf der Talstraße von der Aicher Straße herkommend unterwegs. Beim Linksabbiegen auf die Tübinger Straße touchierte er die entgegenkommende Harley Davidson eines 60 Jahre alten Mannes. Durch die Berührung stürzte der Biker zu Boden und zog sich leichte Verletzungen zu. Der Mercedes-Lenker hielt zunächst kurz an, entfernte sich im Anschluss jedoch unerlaubt von der Unfallstelle.

Dank aufmerksamer Zeugen, die sich das Kennzeichen des flüchtenden Fahrzeugs notiert hatten, konnte der 56-Jährige wenige Minuten später an der Halteradresse angetroffen werden. Hierbei stellten die Beamten fest, dass der Unfallverursacher erheblich unter alkoholischer Beeinflussung stand. Ein Test ergab ein vorläufiges Ergebnis von rund zwei Promille. Nach einer Blutentnahme musste er seinen Führerschein aushändigen. An den Fahrzeugen war ein Schaden in Höhe von mehreren hundert Euro entstanden.




Unsere Empfehlung für Sie