Fall aus Texas Mann klagt über Kopfschmerzen – Bandwurm im Gehirn

Von jam 

Ein Mann aus Texas klagt über starke Kopfschmerzen und fällt schließlich bei einem Fußballspiel in Ohnmacht. Im Krankenhaus erfährt er von der Horror-Diagnose: Im Gehirn des Patienten befindet sich ein Bandwurm.

Der Bandwurm musste in einer OP aus dem Kopf des Mannes entfernt werden. (Symbolfoto) Foto: dpa/Uwe Anspach
Der Bandwurm musste in einer OP aus dem Kopf des Mannes entfernt werden. (Symbolfoto) Foto: dpa/Uwe Anspach

Austin - Gelegentliche Kopfschmerzen kennt jeder, meist verbirgt sich dahinter eine harmlose Ursache. Nicht so bei einem Mann aus Texas. Ascension Seton wurde bei einem Fußballspiel bewusstlos, nachdem er zuvor über Kopfschmerzen und Ohnmachtsanfälle klagte. Bei einem MRT stellte sich heraus, dass die Diagnose alles andere als gewöhnlich ist. Im Gehirn des Mannes befand sich ein Bandwurm, wie unter anderem star-telegram.com berichtet.

Fast zwei Zentimeter war der Wurm groß. Die Infektion könne vom Essen von Nahrungsmitteln kommen, die Bandwurmeier enthielten, wie ein zuständiger Arzt vermutet. Schlechte Handwasch-Praktiken seien für den Zustand des Essens möglicherweise ursächlich gewesen. Laut cbsaustin.com wurde der Parasit in einer OP entfernt. Der Mann soll sich auf dem Weg der Besserung befinden.