Falsch als vegan etikettiert Unilever ruft „Knorr Fix für Sauerbraten“ zurück

Von red/dpa 

Der Hersteller von „Knorr Fix für Sauerbraten“ ruft Produkte zurück. Nicht, weil sie schädlich sind, sondern fälschlicher Weise als vegan etikettiert wurden.

Wer im Supermarkt „Knorr Fix für Sauerbraten“ gekauft hat und dachte, es sei vegan, täuscht sich womöglich. (Symbolfoto) Foto: dpa/Gero Breloer
Wer im Supermarkt „Knorr Fix für Sauerbraten“ gekauft hat und dachte, es sei vegan, täuscht sich womöglich. (Symbolfoto) Foto: dpa/Gero Breloer

Hamburg - Wegen einer falschen Beschriftung hat die Unilever Deutschland Holding ihre Würzmischung „Knorr Fix für Sauerbraten“ mit den Haltbarkeitsdaten Januar, Februar und März 2021 zurückgerufen. Die Verpackung trage statt des „Vegetarisch“-Logos das „Vegan“-Logo sowie einen Hinweis zur veganen Zubereitung, teilte das Unternehmen am Freitag in Hamburg mit.

Da das Produkt jedoch tatsächlich Molkereierzeugnisse und Milchzucker enthalte, bestehe das Risiko einer allergischen Reaktion. „Für die vegane Ernährung ist das Produkt ungeeignet“, erklärte das Unternehmen. Von diesem Deklarationsfehler abgesehen, sei das Produkt jedoch mit einer korrekten Zutatenliste gekennzeichnet und qualitativ einwandfrei.




Unsere Empfehlung für Sie