Falsche Papiere aus dem Darknet Mann fliegt bei Autokauf in Stuttgart auf

Die gefälschten Papiere hatte sich der Italiener im Darknet besorgt. Foto: dpa
Die gefälschten Papiere hatte sich der Italiener im Darknet besorgt. Foto: dpa

Mehrere Jahre lang hat ein Italiener unter falscher Identität in Calw gelebt. Der Betrug flog auf, als er sich in Stuttgart ein Auto kaufen wollte.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Calw - Mit gefälschten Papieren aus dem Darknet hat sich ein Italiener aus Calw offenbar über Jahre hinweg erfolgreich eine falsche Identität aufgebaut - bis er ein Auto kaufen wollte. Bei seinem Antrag auf einen Kredit für den Fahrzeugkauf fielen seine Dokumente in einem Stuttgarter Autohaus als gefälscht auf, wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Donnerstag mitteilten.

Nach der Durchsuchung von seiner Wohnung und auch der seiner Freundin nahmen die Beamten den 30-Jährigen am Dienstag auf seiner Arbeitsstelle fest. Mittlerweile sitzt der Italiener in Untersuchungshaft. Dort wollte ihn das Amtsgericht Stuttgart schon 2014 sehen, als es einen Untersuchungshaftbefehl wegen Drogenhandels ausgesprochen hatte. Das soll laut Polizei wohl auch der Grund für seine Fake-Identität gewesen sein.

Unsere Empfehlung für Sie