Künftig wird die Stuttgarter Zeitung noch mehr über das Leben von Familien in Baden-Württemberg und darüber hinaus berichten.

Auf die Frage, was Familie ist, gibt es heute viele Antworten. Die Mehrheit im Land lebt zwar noch immer in der klassischen Vater-Mutter-Kinder-Konstellation. Aber daneben gibt es immer mehr Alleinerziehende, Patchwork-Haushalte, Regenbogen- und Pflegefamilien. Es gibt Paare, die sich gegen Kinder entscheiden und trotzdem Familie sind. Es gibt gute Freunde oder Nachbarn, die füreinander Verantwortung übernehmen. Und es gibt jene mit Wurzeln in anderen Ländern, die ihre ganz eigene Sicht auf das mitbringen, was Großeltern, Eltern, Kinder und andere Verwandte füreinander bedeuten.

Das Leben von Familien in seiner ganzen Vielfalt zeigen

Höchste Zeit also, diesen Lebenswelten mehr Platz in der Stuttgarter Zeitung einzuräumen. In der gedruckten Ausgabe der Stuttgarter Zeitung erscheint künftig fünfmal die Woche die Seite „Familie und Partnerschaft“. Dort wollen wir das Leben von Familien in Baden-Württemberg in seiner ganzen Vielfalt zeigen. Diese Texte stehen unseren Online-Lesern auch auf den digitalen Kanälen der StZ zur Verfügung.

Künftig berichten unsere Reporterinnen und Reporter aus zwei neuen Thementeams schwerpunktmäßig aus den Bereichen Familie, Bildung, Psychologie und Partnerschaft. In Porträts, Reportagen und Interviews stellen wir Menschen aus Baden-Württemberg und darüber hinaus vor. Was bewegt sie? Welchen Problemen begegnen sie? Wie haben sie sich gefunden? Wie können sie ihren Alltag meistern? Und was macht sie glücklich? Wir sprechen mit Experten, beleuchten wissenschaftliche Erkenntnisse und beantworten Alltagsfragen.

Haben Sie allgemeine Anregungen?

Wo finde ich einen Schwimmkurs für mein Kind? Darf ich mein Kind per App verfolgen? Erziehe ich es eigentlich so, dass es zu einem starken Charakter heranreift? Warum streiten wir immer über den Abwasch? Was geht beim Flirten in uns vor – und warum fühlt sich das so gut an? Warum müssen sich alleinstehende Frauen dauernd rechtfertigen? Was wird aus unserer Partnerschaft, wenn wir ein Kind bekommen? Ist es okay, wenn man lieber alleine schläft? Und wie verändert sich die Liebe im Alter?

Haben Sie allgemeine Anregungen oder Spartipps für Familien wie die in unserer aktuellen Geschichte auf dieser Seite? Schreiben Sie uns unter familie@stzn.de.