Familienstück im Schauspielhaus Robin Hood lebt!

Traum-Baumhaus im Sherwood Forest: David Müller als Little John, Robert Rozic als Robin Hood und Jürg Kienberger als Eule  (von links) Foto: Thomas Aurin 5 Bilder
Traum-Baumhaus im Sherwood Forest: David Müller als Little John, Robert Rozic als Robin Hood und Jürg Kienberger als Eule (von links) Foto: Thomas Aurin

Viel Tempo, Körpereinsatz und starke Musik: Das Familienstück „Robin Hood“ begeistert im Stuttgarter Schauspielhaus.

Kultur: Ulla Hanselmann (uh)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Rebell, Räuber, Gesetzloser, Kämpfer für die Armen, all das ist Robin Hood. Der war „immer schon da und ist doch seit Langem nicht mehr hier, er hinterlässt viele Geschichten und Spuren (. . .), und fangen kann man ihn schon gar nicht“, raunt die Eule im Wald. Und genau deshalb zieht der Outlaw bis heute Jungen und Mädchen in den Bann. Das Familienstück „Robin Hood“, das am Sonntag im Stuttgarter Schauspielhaus Premiere feierte, folgt den Spuren von Robin und seiner Räuberbande und entführt in die verwunschen-abenteuerliche Welt des Sherwood Forest.

Unsere Empfehlung für Sie