Fanta, Cola und Co. Warum in Limonaden in Deutschland so viel Zucker steckt

Von mer 

Eine kühle Limonade trinken viele gern. Die meisten wissen auch, dass diese Getränke oft zu mehr als einem Zehntel aus Zucker bestehen. Aber warum enthält die deutsche Fanta-Variante davon doppelt so viel wie die britische?

Limonade – lecker, aber ungesund Foto: dpa
Limonade – lecker, aber ungesund Foto: dpa

Stuttgart - Eisbären, glückliche Paare, Manuel Neuer - wenn es darum geht, ein Getränk mit einem Wohlfühlimage zu verkaufen, lassen die Werbemacher ihrer Kreativität freien Lauf. Selbst der Weihnachtsmann soll so erfunden worden sein.

Viel schlimmer ist jedoch, was die Stiftung Warentest jetzt herausgefunden hat. Oft ist die deutsche Variante bekannter Erfrischungsgetränke eine der am stärksten gezuckerten und damit besonders ungesund.

Während Zahnärzte jetzt die Hände über dem Kopf zusammenschlagen und leise flüstern: „Wir haben es euch doch schon immer gesagt!“, verraten wir ihnen im Video, warum das so ist, was Coca Cola dazu sagt – und was sich in Zukunft ändern wird.