Fanta Vier in Mercedes-Benz Arena An diesem Termin findet das Heimspiel statt

Von  

Erstmals in ihrer dreißigjährigen Bandgeschichte gehen die Fantastischen Vier auf Stadiontour. In der Stuttgarter Mercedes-Benz-Arena spielen sie bereits nächstes Jahr. Erste Details hat Michi Beck für die Band jetzt verraten.

Vor kurzem noch im Stadtpalais, bald im Stadion: die Fantastischen Vier Foto: Lichtgut/Leif Piechowski
Vor kurzem noch im Stadtpalais, bald im Stadion: die Fantastischen Vier Foto: Lichtgut/Leif Piechowski

Stuttgart - Ein kleines bisschen mag sich Michi Beck wie der italienische Fußballer Mario Balotelli fühlen, von dem die schöne Anekdote im Umlauf ist, dass er angesichts der Veröffentlichung seiner Autobiografie stolz behauptete, er sei der erste Mensch, der mehr Bücher geschrieben als gelesen hätte. Denn als der Fanta-Vier-Rapper am Mittwochnachmittag, gut gebräunt und frisch aus dem Urlaub in seine Heimatstadt zurückgekehrt, auf die Frage antworten sollte, wann er selbst zum letzten Mal bei einem Konzert im Stuttgarter Stadion war, kam er schwer ins Grübeln. „Ich weiß gar nicht, ob ich hier überhaupt schon mal im Stadion war“, antwortete er schließlich.

Michi Beck kommt ins Grübeln

Und so wird Beck, wenn er am 4. Juli kommenden Jahres auf der Bühne der Mercedes-Benz-Arena stehen wird, vielleicht der Erste sein, der mehr Konzerte im Stuttgarter Stadion gegeben als gesehen hat. Am Mittwoch haben die Fantastischen Vier nämlich erstmals auch öffentlich verlauten lassen, dass sie im kommenden Jahr im Stadion auftreten werden. Was nicht nur für Michi Beck eine Premiere ist. Denn die Fantastischen Vier haben in ihrer Heimatstadt schon in den winzig kleinsten Locations (in einem ehemaligen Kindergarten in Stuttgart-Wangen), allen größeren Arenen (vom Wizemann über den Beethovensaal und die Schleyerhalle) bis hin zu ihrem Konzert auf dem Wasen auf der größten verfügbaren Fläche gespielt – aber in ihren ganzen dreißig Jahren Bandgeschichte noch nie im Stadion.

Im kommenden Sommer wird es mehrere Stadionkonzerte der Fantas geben. Wann und wo genau, wird in den nächsten Tagen spruchreif sein. In kleineren Städten hätten sie schon in Stadien gespielt, „aber das wird unsere erste richtige Stadiontour“, sagt Michi Beck. „Für uns wird die Tour ein ganz großes Ding, vor allem natürlich in Stuttgart“, so Michi Beck voller auch persönlicher Vorfreude, denn er ist unter den vier Fantas der glühendste VfB-Fan. „Da hat man dann sozusagen alles erreicht, was man sich als kleiner Junge erträumt hat“, sagt er lachend.

Eine ganz besondere Ehre

Etwas ganz Besonderes planen sie zu diesem Anlass natürlich auch – was genau, sei jedoch ebenfalls noch in Planung, „es wird sich aber auf jeden Fall von unseren jetzigen Open-Air-Konzerten unterscheiden und wahrscheinlich mehr multimedial sein“, so Beck. „Ein Orchester wird es aber diesmal definitiv nicht geben.“

Das Konzert in Stuttgart soll das Ende der Feierlichkeiten zum dreißigjährigen Bandjubiläum werden, das mit dem kleinen Clubkonzert zur „Captain Fantastic“-Tournee begann und derzeit mit der großen Bandausstellung im Stadtpalais zelebriert wird. Weitere Details – etwa der Termin des Vorverkaufsbeginns – folgen in den kommenden Tagen. Die Motivation ist laut Michi Beck auf jeden Fall schon da: „Stuttgarter Jubiläumskonzerte waren ja nicht nur für uns schon immer etwas ganz Besonderes, weil wir uns da auch in der Pflicht sehen, noch ’ne Schippe draufzulegen. Wir wollen auf keinen Fall hinter das Konzert zum zwanzigjährigen Jubiläum zurückfallen. Und wir werden alles dafür tun, unser Stadion auch mit der nötigen Ehrerbietung zu füllen.“