Fantas in Stuttgart Das halten die Fantastischen Vier von der AfD

Von Hannes Opel und Siri Warrlich 

Am Freitag erscheint das zehnte Album der Fantastischen Vier. Mit Songs wie „Endzeitstimmung“ beziehen die Rap-Opis klar Stellung gegen Populismus. Sind die Fantas jetzt eine politische Band?

Stuttgart - Menschenleer, die Stühle noch auf den Tischen, nur in der Küche brutzelt schon der Knoblauch: So bekommt man das Mata Hari in der Stuttgarter Innenstadt selten zu sehen. Die ideale Kulisse für ein Video-Interview mit Smudo und Thomas D.

Die zwei „Viertel“, wie sie selbst über sich als Teil der Fantastischen Vier sagen, sind in der Stadt, um PR für ihr neues Album „Captain Fantastic“ zu machen.

Wer ist Captain Fantastic?

Das mittlerweile zehnte Album der Band erscheint am Freitag. Doch wer – oder was – ist Captain Fantastic eigentlich? Wie kam die Platte zu dem Titel? Und warum geben sich die Fantas auf dem neuen Album politisch wie nie zuvor? Das und mehr erklären Smudo und Thomas D. im Interview.