Faschingsumzug in Stuttgart Buntes Treiben und gesperrte Straßen

Stuttgarts hübsche Mädchen werden gerne mal von den Hästrägern eingefangen: Am Dienstag, dem 4. März, zieht das bunte Narrenvolk wieder beim großen Faschingsumzug durch die Innenstadt. Foto: Leserfotograf linsengericht
Stuttgarts hübsche Mädchen werden gerne mal von den Hästrägern "eingefangen": Am Dienstag, dem 4. März, zieht das bunte Narrenvolk wieder beim großen Faschingsumzug durch die Innenstadt. Foto: Leserfotograf linsengericht

Nach dem Karnevals-Defilee und dem Kinderfasching im Rathaus am Montag, steht am Dienstag der große Faschingsumzug durch die Stuttgarter Innenstadt auf dem Programm. Viele Straßen werden gesperrt. Besucher sollten mit den Öffentlichen anreisen.

Nach dem Karnevals-Defilee und dem Kinderfasching im Rathaus am Montag, steht am Dienstag der große Faschingsumzug durch die Stuttgarter Innenstadt auf dem Programm. Viele Straßen werden gesperrt. Besucher sollten mit den Öffentlichen anreisen.

Stuttgart - Stuttgart startet am kommenden Montag in die heiße Phase der Fasnet. Nach dem Treffen von OB Fritz Kuhn mit Vertretern des Fest-Komitees Stuttgarter Karneval und dem Kinderfasching im Rathaus am Montag, zieht am Dienstag der traditionelle Umzug durch die Innenstadt.

Am Rosenmontag, dem 3. März, Punkt 11.11 Uhr empfängt Oberbürgermeister Fritz Kuhn am Panoramafenster seines Amtssitzes das Fest-Komitee Stuttgarter Karneval und nimmt das Defilee der Karnevalsgesellschaften ab. Am Nachmittag öffnet der OB dann das Rathaus für die jüngsten Närrinnen und Narren. Um 14 Uhr lädt die Stadt zusammen mit der Gesellschaft Möbelwagen zum traditionellen Kinderfasching.

Der diesjährige Faschingsumzug startet am Dienstag, dem 4. März, um 14 Uhr und bewegt sich durch die Kronenstraße – Lautenschlagerstraße – Bolzstraße – über den Schlossplatz/Königsbau – Planie – Straße Am Karlsplatz – Münzstraße – Marktplatz – Marktstraße – Eberhardstraße – Tübinger Straße. Der Zug löst sich dann gegen 17 Uhr auf Höhe Silberburg-/Fangelsbachstraße auf.

Die Teilnehmer, Festwagen und Musikgruppen stellen sich in der Friedrichstraße (B27) zwischen Bolzstraße und Kronenstraße auf. Von 9.30 Uhr an wird daher die Friedrichstraße in diesem Bereich auf zwei Fahrstreifen verengt. Auf der gesamten Umzugsstrecke sind die Halt- und Parkmöglichkeiten ab 11 Uhr aufgehoben. Für den Lieferverkehr ist die Anfahrt auf der gesamten Strecke bis etwa 13 Uhr  nur noch teilweise möglich. Ab 13 Uhr wird die Umzugsstrecke für alle Autos bis etwa 17 Uhr gesperrt. In diesem Zeitraum ist die An- und Abfahrt zu und von Parkhäusern oder Grundstücken, die an der Festzugstrecke liegen, nicht möglich.

Buslinien 42, 43, 44 und 92 betroffen

Die Buslinien 42 und 44 fahren zwischen 13 und etwa 17 Uhr nicht in die Planie. Die Linien 43 und 92 können in dieser Zeit die Torstraße, Eberhardstraße und den Rotebühlplatz nicht befahren. Die Linien werden umgeleitet. An den entsprechenden Haltestellen werden Fahrgasthinweise von der SSB aufgestellt.

Ab 13 Uhr werden auch die Taxistände entlang der Strecke sowie der Busparkstreifen in der Straße Am Karlsplatz aufgehoben.

Die Stadt bittet darum, am Dienstag das Parkleitsystem zu beachten oder am besten gleich mit öffentlichen Verkehrsmitteln in die Stadt zu fahren.

 

Hier erfahren Sie, wie das Faschingswetter in Stuttgart und der Region wird.

 




Unsere Empfehlung für Sie