Fazit zum Barockweihnachtsmarkt Ludwigsburg Es kommen mehr Besucher aus dem Ausland

Von  

Die Feiertage stehen vor der Tür, der Barock-Weihnachtsmarkt in Ludwigsburg ist schon wieder vorbei. Das Ergebnis der rund 180 Händler überrascht nicht. Die Stadt arbeitet bereits an neuen Konzepten.

Händler und Stadt ziehen ein positives Fazit zum Weihnachtsmarkt in Ludwigsburg. Foto: factum/Simon Granville
Händler und Stadt ziehen ein positives Fazit zum Weihnachtsmarkt in Ludwigsburg. Foto: factum/Simon Granville

Ludwigsburg - 27 Tage hat der Ludwigsburger Weihnachtsmarkt gedauert, am Sonntag ging er zu Ende – jetzt hat die Stadt ihr Fazit gezogen: Es fällt, wenig überraschend, positiv aus. „Wir sind zufrieden mit den Besucherzahlen“, sagt Mario Kreh, der Geschäftsführer der städtischen Tochtergesellschaft Tourismus und Events. Obwohl das Wetter mit einigen verregneten Tagen nicht ganz optimal gewesen sei, hätten die meisten der rund 180 Händler gute Umsätze erzielt. „In diesem Jahr gab es für einige Händler erneut ein Rekordergebnis am ersten Wochenende“, sagt Melanie Mitna, die Leiterin der Abteilung Veranstaltungen bei Tourismus und Events.

Aus unserem Plus-Angebot: Warum sich die Händler den Weihnachtsmarkt-Stress antun

Einen signifikanter Zuwachs verzeichnete die Stadt unter den Besuchern aus dem Ausland. Vor allem aus Italien und Spanien seien deutlich mehr Gäste nach Ludwigsburg gekommen als in den Vorjahren, erklärt der Veranstalter. Tourismus und Events arbeite bereits jetzt an neuen Ideen und Konzepten, die in den kommenden Jahren auf dem Markt umgesetzt werden sollen. „Das Gesamtkonzept des Ludwigsburger Barock-Weihnachtsmarktes hat eine enorme Strahlkraft“, sagt Melanie Mitna. Mit neuen Elementen, beispielsweise bei der Dekoration oder Beleuchtung, könne diese Wirkung aber noch verstärkt werden.