FC Schalke 04 Ex-VfB-Stürmer Simon Terodde fehlt bis Jahresende

Simon Terodde fällt länger aus. Foto: imago images/RHR-Foto
Simon Terodde fällt länger aus. Foto: imago images/RHR-Foto

Der FC Schalke 04 muss bis zum Jahresende auf Simon Terodde verzichten. Der Ex-Spieler des VfB Stuttgart laboriert an einer Muskelverletzung.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Gelsenkirchen - Rückschlag im Aufstiegsrennen: Fußball-Zweitligist Schalke 04 muss bis Jahresende auf Torjäger Simon Terodde verzichten. Grund dafür ist nach Angaben der Königsblauen eine Muskelverletzung in der Wade. 

Der Rekordtorschütze der 2. Bundesliga wird damit die Topspiele bei Tabellenführer FC St. Pauli am Samstag (20.30 Uhr/Sky und Sport1), gegen den 1. FC Nürnberg (10. Dezember) und beim Hamburger SV (18. Dezember) verpassen.

Der 33 Jahre alte Terodde, seit rund einer Woche mit 154 Treffern der erfolgreichste Schütze der Geschichte im deutschen Unterhaus, hatte bereits das 5:2 gegen den SV Sandhausen am vergangenen Samstag verpasst. 

Wichtige Wochen für die Königsblauen

„Das Problem ist, dass er beim Spiel gegen Werder Bremen einen Schlag abbekommen hat und die Flüssigkeit, dieses Hämatom, ist ein bisschen nach unten gewandert und hat sich dann zusammen mit der Verletzung an dieser Stelle gebildet“, hatte Schalkes Trainer Dimitrios Grammozis im Anschluss an die Partie betont.

Die Gelsenkirchener rangieren vor dem Spitzenspiel in Hamburg nach 15 Spieltagen mit 26 Punkten auf dem sechsten Platz. Ein direkter Aufstiegsplatz ist derzeit drei Zähler entfernt. 

Das Team startete am Montag außerdem ohne Grammozis in die Trainingswoche. Der Coach klagt über Erkältungssymptome, Antigen-Schnelltests auf das Coronavirus fielen laut S04 negativ aus. Als Vorsichtsmaßnahme wurde entschieden, dass seine Co-Trainer die Einheit leiten.




Unsere Empfehlung für Sie