FC Schalke 04 gegen den VfB Stuttgart „Vielleicht gibt mir Huub nachher noch einen Tipp“

Von  

Nach dem Spiel des VfB Stuttgart gegen den FC Schalke 04 haben sich Trainer und Spieler zur Partie geäußert. Wir haben die Stimmen zum Spiel zusammengetragen.

Nico Willig bat augenzwinkernd um einen Tipp bei Huub Stevens. Foto: Pressefoto Baumann
Nico Willig bat augenzwinkernd um einen Tipp bei Huub Stevens. Foto: Pressefoto Baumann

Gelsenkirchen - Es war kein Fußball-Leckerbissen, den die 61.676 Zuschauer in der Schalker Arena geboten bekamen. Die Partie zwischen Schalke 04 und dem VfB endete torlos und war arm an Höhepunkten. Dennoch äußerten sich einige der beteiligten Akteure hinterher zum Spiel. Wir haben die Stimmen gesammelt.

Lesen Sie hier unsere Einzelkritik zu den VfB-Spielern

VfB-Trainer Nico Willig:

„Für uns geht eine schwierige Saison in die Verlängerung. Wir haben die zweifelhafte Ehre, die Relegation zu spielen. Das Spiel war kein Leckerbissen. Da müssen wir uns für die Relegation noch deutlich steigern. Dennoch: Wir haben aus den letzten Spielen sieben Punkte geholt und dreimal zu Null gespielt. Da müssen wir anknüpfen. Vielleicht gibt mir mein Trainerkollege Huub Stevens nachher noch Tipps – er ist für mich der Retter schlechthin, hat den VfB zweimal gerettet. Mal sehen, ob er einen Rat für mich hat.“

Schalke-Trainer Huub Stevens:

„Ich bin mit dem Spiel nicht zufrieden. Wir haben nicht das gebracht, was in uns steckt. Das ist enttäuschend, gerade für unsere Fans. An das ganze Trainerteam, den Staff, das Personal auf der Geschäftsstelle sende ich meinen Dank. Alle haben dazu beigetragen, dass wir zuletzt so gut gearbeitet haben. Gratulation auch an Stuttgart für eine gute Leistung. Der Club gehört in die Bundesliga.“

VfB-Keeper Ron-Robert Zieler:

„Das war heute kein Spiel von hoher Qualität. Aber wir haben es souverän über die Bühne gebracht. Jetzt gilt es mit Blick auf die Relegation, die Leistung hochzufahren. Wir sind alle Leistungssportler und müssen mit Druck umgehen können. In den entscheidenden Spielen ist jetzt Mentalität und Durchschlagskraft gefragt. Diesem Druck müssen wir jetzt standhalten.“

Lesen Sie hier: Der Spieltagsblog unserer Redaktion

VfB-Spieler Emiliano Insua:

„Das war ein komisches Spiel. Aber letztlich haben wir es anständig über die Bühne gebracht und haben es auch dazu genutzt, um uns für die wichtigen Relegationsspiele vorzubereiten.“

VfB-Sportvorstand Thomas Hitzlsperger:

„Wir wollten das Spiel ernsthaft angehen und ein Stück weit auch als Vorbereitung auf die Relegation nutzen. Daher kamen heute einige Spieler zum Einsatz, die zuletzt eher weniger gespielt haben, die wir aber noch brauchen werden in den beiden Spielen. Sie haben ihre Sache gut gemacht. Die Anspannung hat gepasst. Die letzten Wochen stimmen mich grundsätzlich positiv, was die kommenden Aufgaben angeht. Jeder hat begriffen, um was es geht. “

Hier können Sie die eingesetzten VfB-Spieler mit Noten bewerten.