Feinstaub in Stuttgart Alarm bis weit in die nächste Woche

Von red 

Die Stadt Stuttgart löst den nächsten Feinstaubalarm aus. Der könnte laut Wetterexperten bis weit in die nächste Woche hinein gelten.

Stuttgart löst ab Samstag Feinstaubalarm aus (Symbolbild). Foto: dpa
Stuttgart löst ab Samstag Feinstaubalarm aus (Symbolbild). Foto: dpa

Stuttgart - Die Stadt Stuttgart hat den nächsten Feinstaubalarm ausgelöst, der für den Verkehr ab Samstag, 25. März, 0 Uhr, und für Komfort-Kamine bereits ab Freitag, 24. März, 18 Uhr, gilt.

Aktuell sagt der Deutsche Wetterdienst (DWD) für Samstag und Sonntag ein stark eingeschränktes Austauschvermögen der Atmosphäre voraus. An diesen Tagen kann die Konzentration von Feinstaub und Stickstoffdioxid in Stuttgart stark ansteigen. Es besteht die Gefahr von Überschreitungen der Grenzwerte.

Der Alarm dürfte eine Weile dauern. Nach Angaben eines Meteorologen des Deutschen Wetterdienstes vom Donnerstag könnte der Alarm bis weit in die kommende Woche gelten. Ein stabiles Hochdruckgebiet, wenig Niederschlag und kaum Wind bringe ein stark eingeschränktes Austauschvermögen der Atmosphäre mit sich, die verschmutzte Luft könne nicht entweichen. Wann der Alarm endet, ist also noch offen.

Hier lesen Sie alles Wissenswerte rund um den Feinstaubalarm.

Für die Tage, an denen der Alarm ausgelöst wird, gilt wieder: Erwachsene können mit einem VVS-Einzelticket zum Kinderpreis fahren, auch 4er-Tickets gibt es dann zum Kinderpreis. Genutzt werden können die Fahrscheine aber nur an Tagen, an denen Feinstaubalarm herrscht.

Die Stadt Stuttgart nutzt in dieser Alarm-Periode erstmals die Messaging-Dienste WhatsApp, Telegram und Insta, um die Bevölkerung schnell und direkt via Smartphone über die Auslösung, den weiteren Verlauf und das Ende des Feinstaubalarms zu informieren.

Sonderthemen