Fellbach Hits bei Bagel und Hot Dog

Von  

Bei den „Fellbach Proms“ in der Alten Kelter wird der Kunstrasen ausgerollt, auf dem die Besucher ihre Picknickkörbe auspacken können. Für die Unterhaltung sorgen musiktreibende Vereine. Dieses Mal findet die Veranstaltung unter dem Motto „The sound of America“ statt. Dazu gibt es Leckereien wie Bagels und Hot Dogs.

Bei den  „Fellbach Proms“ wird  auf Kunstrasen  gepicknickt. Foto: Patricia Sigerist
Bei den „Fellbach Proms“ wird auf Kunstrasen gepicknickt. Foto: Patricia Sigerist

Fellbach - Einen Vorgeschmack auf die „Fellbach Proms“ gab es schon beim Pressegespräch im Rathaus. Hannah Schröder-Klings, die städtische Wirtschaftsförderin, brachte einen Picknickkorb mit, in dem typische Leckereien aus den USA wie Hot Dogs, Bagels und Cheesecakes steckten. Denn erstmals findet die musikalische Veranstaltung unter einem Motto statt. Am 3. Mai heißt es in der Alten Kelter: „The sound of America“.

Es herrscht eine lockere Atmosphäre

Oberbürgermeister Christoph Palm ist nach eigener Aussage ein Fan der „Fellbach Proms“, die jetzt zum dritten Mal gemeinsam von musiktreibenden Vereinen, dem Stadtmarketing und der Stadt auf die Beine gestellt wird. „Dort herrscht eine Spitzenstimmung, und man begegnet auch Menschen, die sonst nicht auf Konzerte gehen.“ Ebenso gefällt dem Stadtoberhaupt die lockere Atmosphäre, denn es wird Kunstrasen ausgerollt, auf dem die Besucher ihre Picknickkörbe auspacken können.

Für die Musik sorgen neue und alte Bekannte. Mit dabei sind der Philharmonische Chor Fellbach, der Singchor Fellbach, die Big Band und Chöre des Gustav-Stresemann-Gymnasiums, die Stadtkapelle Fellbach, die Big Band des Friedrich-Schiller-Gymnasiums, der Musikverein Lyra Schmiden, der 1. Handharmonika-Club Fellbach sowie die Big Band „Groove Inclusion“, bei der Menschen mit und ohne Behinderung gemeinsam musizieren.

Instrumentalensembles geben den Ton an

Tilman Heiland ist wieder für die Organisation zuständig. „Im Gegensatz zum vergangenen Jahr liegt der Schwerpunkt diesmal nicht auf den Chören, sondern auf den Instrumentalensembles“, sagte der musikalische Leiter des Philharmonischen Chors. Das Motto „The sound of America“ hätten sich die Mitwirkenden gemeinsam ausgedacht.

Heiland verspricht coole Hits: „Es gibt vor allem Ohrwürmer aus der Pop- und Rockmusik.“ Auf seinem Programmzettel stehen etwa Titel aus „West Side Story“ oder Songs wie „California Dreamin’“ und „Jailhouse Rock“. Damit es keine langen Umbaupausen gibt, finden die Auftritte auf zwei verschiedenen Bühnen statt. Weil es zusätzlich zwei Videoleinwände gibt, kann man aus fast jedem Winkel der Alten Kelter das Programm verfolgen. Ebenso versprechen die Macher eine Beschallung im gesamten Gebäude.

Drei verschiedene Picknickkörbe im Angebot

Die Veranstaltung, die von der SWR-Moderatorin Sabine Gronau begleitet wird, bildet den Abschluss des Maikäferfests. OB Palm hofft auf rund 700 bis 800 Gäste. Es werden drei verschieden große Picknickkörbe mit Leckereien verkauft. Edle Tropfen gibt es von den Fellbacher Weingärtnern. „Ich wünsche mir, dass das Publikum mitsingt oder zumindest mitpfeift“, sagte Palm. Dieser Wunsch könnte in Erfüllung gehen. Denn auf der Programmliste von Tilman Heiland steht auch der Song „Don’t Worry, Be Happy“ von Bobby McFerrin.




Veranstaltungen

Unsere Empfehlung für Sie