Kunststofffenster reinigen Fensterrahmen wieder weiß bekommen

Von Lukas Böhl  

Sagen Sie der Vergilbung den Kampf an und bringen Sie Ihre Fensterrahmen wieder zum Glänzen.

Mit diesen Tricks werden die Fensterrahmen wieder sauber. Foto: GagoDesign / shutterstock.com
Mit diesen Tricks werden die Fensterrahmen wieder sauber. Foto: GagoDesign / shutterstock.com

Warum vergilbt Kunststoff?

Die Vergilbung hat mit den im Kunststoff enthalten Polymeren zu tun. Durch äußere Einflüsse wie Hitze, Chemikalien, Strahlung oder eben Licht kommt es zu Veränderungen auf molekularer Ebene, die für die Vergilbung verantwortlich sind. Meistens ist die UV-Strahlung der Hauptschuldige. Die Photonen werden vom Kunststoff absorbiert und brechen dort die Polymerketten auf, was eine Zersetzung oder Neuanordnung derselben zur Folge hat. Diese Veränderung führt mitunter zu einer Reflektion von gelblichem Licht, weshalb wir von Vergilbung sprechen. Solche Vergilbungen lassen sich nicht immer erfolgreich entfernen, da sie oftmals tief im Material sitzen. Aber nicht nur der chemische Verfall führt zu Vergilbungen, genauso gut können äußere Einflüsse für die Verfärbung verantwortlich sein. Nikotin und Fettdämpfe setzen sich auf dem Kunststoff ab und bilden einen gelben Film. Mit den unten genannten Methoden können Sie versuchen, Ihre Fensterrahmen wieder weiß zu bekommen.

Für alle Tipps gilt: Probieren Sie die Anwendung zunächst an einer unauffälligen Stelle und testen Sie die Reaktion des Materials. Tragen Sie bei ätzenden Reinigern Handschuhe und gegebenenfalls eine Schutzbrille.

Wasserstoffperoxid gegen Vergilbungen

Wasserstoff verbindet sich mit den freien Radikalen im Kunststoff, die für die Vergilbung verantwortlich sind. So kehrt das ursprüngliche Weiß wieder zurück. Das Mittel lässt sich entweder in Pulverform oder als fertige Lösung kaufen. In Kombination mit Backpulver (oder Natron) lässt sich daraus eine Reinigungspaste für Ihre Fensterrahmen anrühren. Vermischen Sie beides so lange, bis das Gemisch eine zahnpastaartige Konsistenz annimmt. Nun tragen Sie das Ganze auf die vergilbten Fensterrahmen auf und lassen es eine Weile einwirken. Dieser Blogger empfiehlt ein Haarbleichmittel mit Wasserstoffperoxid zur Reinigung von vergilbtem Plastik. Allerdings ist das reine Wasserstoffperoxid günstiger als ein professionelles Bleichmittel. Tragen Sie unbedingt Handschuhe und eine Schutzbrille beim Reinigen mit Wasserstoffperoxid. Es darf auf keinen Fall in die Augen gelangen.

Kunststoffreiniger für weiße Fensterrahmen

Wer nicht auf Hausmittel vertrauen möchte, kann mit einem speziellen Kunststoffreiniger versuchen, die Fensterrahmen wieder weiß zu bekommen.

Backofenspray als Geheimtipp

Ein Geheimtipp aus dem Internet, demzufolge vergilbte Kunststofffenster mit Backofenspray wieder weiß werden sollen. Halten Sie sich beim Auftragen an die Hinweise auf der Verpackung. Sparen Sie die Gummidichtungen aus und wischen Sie die Rahmen danach mit klarem Wasser ab, um alle Rückstände zu entfernen. Tragen Sie unbedingt Handschuhe.

Ebenfalls interessant: Fenster putzen mit Klarspüler

Zahnpasta für frischen Glanz

In vielen Zahnpastasorten sind aufhellende Inhaltsstoffe enthalten, die Sie sich zunutze machen können, um die Fensterrahmen wieder weiß zu bekommen. Tragen Sie die Zahnpasta auf die Rahmen auf und schrubben Sie mit einem kratzfesten feuchten Schwamm die vergilbten Stellen ab.

Vergilbte Kunststofffenster mechanisch wieder weiß bekommen

Oberflächliche Verschmutzungen lassen sich womöglich mit einem Putzstein oder einem Schmutzradierer beseitigen. Falls Sie einen der beiden Reiniger zu Hause haben, probieren Sie es einfach mal aus. Vorsichtig jedoch bei rauen Putzsteinen, diese können Kratzer verursachen, wodurch sich noch leichter Schmutz absetzt.

Fleckensalz gegen Alterserscheinungen

Mit Fleckensalz für Wäsche können Sie Ihr Putzwasser anreichern, um oberflächliche Vergilbungen zu entfernen. Zwei bis drei Esslöffel auf einen Liter Wasser sollten reichen. Tragen Sie beim Putzen Handschuhe und waschen Sie die Reste mit Wasser ab.

Hausmittel statt Chemiekeule

Aus Zitronensaft, Backpulver und Essig können Sie ebenfalls eine Reinigungspaste herstellen und auf die vergilbten Fensterrahmen auftragen. Achten Sie darauf, dass nichts auf die Dichtungen kommt, da die Säure des Essigs und der Zitronen diese angreift. Lassen Sie die Mischung etwa 20 Minuten einwirken und waschen Sie sie anschließend ab.

Lesen Sie auch: Fensterrahmen richtig reinigen