Fernsehen Mehmet Kurtulus verlässt den "Tatort" schon wieder

Mehmet Kurtulus verlässt den Tatort schon wieder. Foto: NDR PRESSE UND INFORMATION
Mehmet Kurtulus verlässt den "Tatort" schon wieder. Foto: NDR PRESSE UND INFORMATION

Zunächst sollen aber im Sommer noch zwei weitere Filme mit ihm gedreht werden, so der NDR.

Hamburg - Schauspieler Mehmet Kurtulus wird seine Rolle als verdeckter Ermittler Cenk Batu im Hamburger „Tatort“ aufgeben. Zunächst sollen aber im Sommer noch zwei weitere Filme mit ihm gedreht werden, wie der Norddeutsche Rundfunk (NDR) am Freitag in Hamburg mitteilte.

In Zukunft wolle sich der Schauspieler verstärkt um seine internationalen Filmprojekte kümmern und habe auf eigenen Wunsch mit dem NDR vereinbart, über die bereits verabredeten sechs Hamburger „Tatorte“ hinaus keine zusätzlichen Filme zu produzieren.

Seit Oktober 2008 im Einsatz

Der Leiter des Programmbereichs Fiktion und Unterhaltung des NDR, Thomas Schreiber, bedauerte den Rückzug von Kurtulus: „Schade, wir haben versucht, Mehmet Kurtulus davon zu überzeugen, über die ursprünglich geplante Vertragslänge hinaus mit uns den Hamburger 'Tatort' weiter zu entwickeln“, sagte er.

Der NDR prüft nun neue Konzepte für einen Hamburger „Tatort“. Zu gegebenem Zeitpunkt soll dann auch über einen möglichen Nachfolger informiert werden, hieß es.

Seit Oktober 2008 war Kurtulus als „Tatort“-Ermittler in Hamburg im Einsatz. Der 38-Jährige trat die Nachfolge von Robert Atzorn an, der zuvor in sieben Jahren 15 Mal als Hamburger Hauptkommissar Jan Casstorff für die Krimireihe im Einsatz war.

 




Unsere Empfehlung für Sie